Donnerstag, 15. November 2018, 04:06 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Ralf

Cheffe

Registrierungsdatum: 3. August 2009

Beiträge: 2 452

Themenstarter Themenstarter

1

Mittwoch, 22. Februar 2012, 13:09

Aus für die Sendung "Ein Herz für Tiere" (WDR) und Claudia Ludwig?

Die jahrzehntelange Moderatorin der beliebten WDR-Sendung "Tiere suchen ein Zuhause" muss gehen. Der Sender hat nach 20 Jahren den Vertrag mit Claudia Ludwig gekündigt. Die 51-Jährige hatte für die Tiersendung seit der ersten Folge vor der Kamera gestanden und zurückgelassene Hunde, Katzen und weitere Tiere vermittelt. "Es gibt ein neues Konzept. Generell wird die Sendung überarbeitet", bestätigte eine WDR-Sprecherin am Mittwoch entsprechende Medienberichte. Dazu gehöre auch eine neue Moderation.

Die Nachfolge ist noch nicht gefunden. Ludwig soll voraussichtlich noch bis Mai moderieren. Der Sender wolle etwas Neues machen, damit "Tiere suchen ein Zuhause" weitere 20 Jahre bestehen könne. Im vergangenen Oktober hatte die Serie, die jeden Sonntagabend Tierfreunde vor den Bildschirm lockt, ihr Jubiläum gefeiert. Seit Beginn der Ausstrahlung wurden für mehr als 20.000 Tiere, die misshandelt, ausgesetzt oder in ein Heim übergeben wurden, neue Besitzer gefunden.
Kündigung kommt nicht überraschend

Mit Ludwig verliert die Tiersendung sein prominentestes Gesicht. Die Kündigung komme nicht überraschend, sagte eine WDR-Sprecherin. Seit einiger Zeit sei mit der Moderatorin über ihre Zukunft gesprochen worden. Dabei sei ihr auch eine freie Mitarbeit angeboten worden. Die zuletzt kontinuierlich gesunkenen Einschaltquoten seien nur ein Teilaspekt der Entscheidung gewesen. 2006 hatten die Sendung bundesweit 1,07 Millionen Zuschauer gesehen, 2011 waren es nur noch 0,82 Millionen. Der Marktanteil ging in dieser Zeit von 4,8 auf 3,6 Prozent zurück.
"Sie weiß, wovon sie spricht, hat vielen Tieren das Leben gerettet"

Bei den Anhängern der Serie stößt die Personalie auf Kritik. Im Forum des Senders sprachen sich zahlreiche Zuschauer für Ludwig aus und äußerten ihr Missverständnis. Auch Tierschützer halten die Absetzung für falsch. "Claudia Ludwig ist das Gesicht von 'Tiere suchen ein Zuhause'. Sie weiß, wovon sie spricht, hat vielen Tieren das Leben gerettet, Tierschutzprobleme öffentlich gemacht und Tierschutzinitiativen geholfen, in dem sie ihnen und den Tieren ein Forum in ihrer Sendung gab", erklärte die Vorsitzende des Bundes gegen Missbrauch der Tiere, Petra Zipp, laut Mitteilung am Dienstag.


Quelle: http://unterhaltung.t-online.de/wdr-kuen…_54193558/index




Bedauerliche Entscheidung, wie ist Eure Meinung dazu?

Nala

Katzenmami

Registrierungsdatum: 4. August 2009

Beiträge: 5 578

2

Mittwoch, 22. Februar 2012, 17:33

Also ganz absetzen geht mal gar nicht, auch wenn es weitere Sendungen gibt , die für Tiervermittlung stehen, so ist TIERE SUCHEN EIN ZUHAUSE für mich doch DIe Sendung und Claudia Ludwig gehört dazu.
Es war zwar mal die Rede davon, dass ihre Tochter übernehmen sollte, aber ich denke, wenn man das solange macht, dann ist das wie die "eigene " Sendung und man kann davon nicht lassen.

Ob nun mit neuer Moderatorin oder nicht, ist aber für mich zweitrangig, in erster Linie geht es um die Tiere und ich finde, sie werden dort gut vorgestellt. Was es zu verbessern gäbe, wenn überhaupt, kann ich jetzt spontan gar nicht sagen.
Sicher werden am Anfang zu Qutoen steigen, aber ist ja normal, jeder ist neugierig, es spricht sich herum, aber auf Dauer gesehen.....kann man nur wieder einmal hoffen, dass die Tiere nicht die "Dummen" dabei sind.
Es heißt ja auch nicht umsonst, neue Besen kehren gut, die alten aber besser :thumbup:
Liebe Grüße
Margot und die cats

ango

Moderator

Registrierungsdatum: 2. Januar 2010

Beiträge: 3 468

Abwesend bis?: ---

Dosiabdruck:

Vorname: Anne

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: von der Alb ra

3

Mittwoch, 22. Februar 2012, 17:46

ich bin ganz baff :huh: , kann mich aber Margot nur anschließen, in erste Linie gehts um die Tiere egal wer Moderiert, aber die Sendung kann ich mir nur schwer ohne sie vorstellen, denn sie ist das Gesicht zur Sendung :thumbup:

ASL

Katzenexpertin

Registrierungsdatum: 20. November 2009

Beiträge: 653

Vorname: Angelika

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: in der Nähe von Bonn

4

Mittwoch, 22. Februar 2012, 20:34

klar, man soll mind. bis 67 arbeiten, aber wird mit Anfang 50 schon " entsorgt" ........
ein "altes" Gesicht im Fernsehen geht garnicht ( egal, wie viele qutoenstarke Sendungen sie über Jahre gemacht hat !!) ,
aber, auch ohne TV-Präsenz, auch im normalen beruflichen Alltag läuft es doch ähnlich ab, ab 50 stehst du auf der Abschussliste .....
ein Leben ohne Katzen ist möglich, aber sinnlos !

liebe Grüße aus dem Rheinland

Mia + Marco

Registrierungsdatum: 2. Juni 2011

Beiträge: 620

Dosiabdruck:

Vorname: Rosi

Wohnort: Bingen

5

Donnerstag, 23. Februar 2012, 10:00

Ich kann mich den Meinungen hier nicht anschliessen. Klar ist es egal, wer die Sendung moderiert, weil es erstmal um die Tiere geht. Aber:
Davon abgesehen, dass ich es mich den Worten von ASL anschliesse. Bei der Sendung geht es nicht um Modepüppchen, sondern um Kompetenz, die Claudia Ludwig hat. Ich könnte mir vorstellen, dass sie auch ein Mitspracherecht beansprucht, was so manchen Leute wahrscheinlich nicht passt.

Das ganze erinnert mich sehr stark an eine frühere Sendung im Hessischen Fernsehen: kanntet Ihr "Herrchen gesucht"? Die wurde 30 Jahre von Barbara Siehl moderiert. Dann haben sie ein junges Mädel da hin gestellt, die - wie soll ich sagen - in keiner Weise nur annäherend so überzeugend war und häufig einen sehr unsicheren Eindruck machte. Innerhalb kurzer Zeit wurde die Sendung von einem Sendeplatz zum nächsten geschoben. Sie kam dann zeitweise zu Zeiten, in denen ich nicht schauen konnte und irgendwann hatte ich echt keinen Bock mehr, die neue Sendezeit suchen zu gehen. Nach drei Jahren wurde die Sendung dann wegen angeblich fehlender Resonanz eingestellt.

Tiere suchen ein zuhause ist in meinen Augen eine sehr gute Sendung. Wichtig sind natürlich die Vermittlungen, an denen Frau Ludwig nach meiner Meinung sehr großen Anteil hat, weil sie die Tiere sehr engagiert vorstellt. Gut finde ich auch, die Berichte und Informationen, die sicher auch Tierfreunde vor den Bildschirm locken, die sich aktuell nicht für ein Tier interessieren.

Was bitte schön, soll an so einem Konzept geändert werden, ohne dass die Tiervermittlung dabei zu kurz kommt? Ich habe die Befürchtung, dass das auch hier der Anfang vom Ende ist. :(

Heidegeist

Superdosi-Mama

Registrierungsdatum: 22. November 2011

Beiträge: 189

Abwesend bis?: ---

Vorname: Meike

Geschlecht: Weiblich

6

Donnerstag, 23. Februar 2012, 15:19

Ich sehe das wie Rosi.

Irgendwie ist es fast immer das gleiche, die Quoten gehen runter und man überlegt sich die Moderatoren zu tauschen um frischen, neuen Wind in die Sendung zu bringen. Kann gut gehen muss aber nicht.

Ich z.B. kann die Sendung im Moment nicht schauen, warum auch immer. Wir haben hier auf digitales Kabelfernsehen umgestellt und seit dem gibt es bei uns kein WDR mehr. Bei Kabeldeutschland konnte man uns leider nicht sagen, warum wir nun einige Sender nicht gucken können. ;(

Ähnliche Themen

Moderatoren:

Keine Moderatoren vorhanden

Bisher haben 21 User diesen Thread gelesen