Montag, 25. September 2017, 10:38 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Fat Freddy

Einsteiger

Registrierungsdatum: 27. Februar 2012

Beiträge: 9

Abwesend bis?: ---

Vorname: Stefan

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Saarbrücken

Themenstarter Themenstarter

1

Dienstag, 9. Oktober 2012, 13:40

Ratlos: welche Schermaschine?

Hallo zusammen!

Wir haben zwei Persermädchen, die natürlich oft gekämmt werden - die eine mag's sehr, die andere eher nicht so ...

Leider lässt sich die Filzplattenbildung trotz häufigen Kämmens nicht 100%ig vermeiden, so dass wir die beiden stellenweise mit einer Schermaschine
von Verfilzungen befreien müssten (vor allem am Bauch und am "Achterdeck").

Nach längerer Suche im Netz nach einem passenden Gerät bin ich mir nun völlig unsicher, welches Gerät mit welchem Scherkopf denn nun für Perserkatzen überhaupt geeignet ist! Wie hatten mal kurzfristig eine von Zooplus (Hersteller müsste ich nachsehen), die aber definitiv ungeeignet war und deshalb zurück ging. Nun sollen die Geräte von Moser ja sehr gut sein, aber auch hier stellt sich die Frage: welche Gerät/Scherkopf-Kombi bringt den gewünschten Erfolg? Oder anders ausgedrückt: muss es die "AnimalLine max45" für 100,- EUR sein oder tut's auch die "AnimalLine REX" für 50,- EUR? Ich würde mich über ein paar erhellende Informationen sehr freuen. Vorab vielen Dank.

Liebe Grüße

Stefan

ango

Moderator

Registrierungsdatum: 2. Januar 2010

Beiträge: 3 468

Abwesend bis?: ---

Dosiabdruck:

Vorname: Anne

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: von der Alb ra

2

Dienstag, 9. Oktober 2012, 18:53

Hast Du da schon nachgelesen Schermaschine für kleine Filzplatten?

Fat Freddy

Einsteiger

Registrierungsdatum: 27. Februar 2012

Beiträge: 9

Abwesend bis?: ---

Vorname: Stefan

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Saarbrücken

Themenstarter Themenstarter

3

Mittwoch, 10. Oktober 2012, 08:09

Hallo Anne,

ja, hab' ich - trotzdem vielen Dank für den Hinweis auf den Thread. Leider lässt sich aus den Posts dort aber keine Antwort auf meine Frage rauslesen :(

Den Avatarbildern und Angaben in den Posts lässt sich nicht entnehmen, dass jemand mit den genannten Geräten auch an Perserkatzen rumschnippelt - und da liegt ja das Problem! Wie ich bisher in Erfahrung bringen konnte, macht das extrem dichte Fell von Perserkatzen den meisten Schermaschinen erhebliche Probleme (haben wir ja auch selbst gesehen mit dem bereits erwähnten Gerät von Zooplus).

Insofern wär's toll, wenn ein(e) Perserkatzenbesitzer(in) mir einen Erfahrungswert mit einem bestimmten Fabrikat geben könnte.

Liebe Grüße

Stefan

Ralf

Cheffe

Registrierungsdatum: 3. August 2009

Beiträge: 2 452

4

Mittwoch, 10. Oktober 2012, 10:46

Wichtig ist bei der Bedienung der Scheermaschine vielmehr die Technik, wie man sie einsetzt.

Bei einer Katze sind logischerweise kleine Scheermaschinen gefragt, die naturgemäß aber eine geringere Schnittleistung haben - bedingt durch die kleinere Verzahnung der Schneidköpfe. Wir haben einen Coonie, der eine extreme Unterwolle hat, die der einer Perser um nichts nachsteht (Perserfahrungen ebenfalls vorhanden). Wir benutzen erfolgreich eine Tondeo Eco-S: Sie ist leise, greift gut ins Fell und ist absolut wartungsarm. Beim Filzplattenentfernen setzen wir die Maschine "stakkatoartig" ein - will heissen, in kurzen, aufeinanderfolgenden Ansätzen an der Scheerstelle. Das funktioniert zuverlässig. Maschinen, die es schaffen ein Katzenfell (respektive das einer Perserkatze) in einem Ansatz wegzuscheeren, sind in der Regel recht groß und für die doch teilweise engen Stellen am Katzenkörper nicht geeignet - es sei denn, man will die Katzen komplett ihres Felles entledigen.

Die Tondeo gibt es auch noch eine Nummer größer. Auch die sollte noch gut zu handhaben sein, bei einer besseren Schnittleistung.

Fat Freddy

Einsteiger

Registrierungsdatum: 27. Februar 2012

Beiträge: 9

Abwesend bis?: ---

Vorname: Stefan

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Saarbrücken

Themenstarter Themenstarter

5

Mittwoch, 10. Oktober 2012, 12:15

Hallo Ralf,

vielen Dank für die Info - damit ist mir schon geholfen. Dann probieren wir's mal mit der Tondeo Eco-S ;)

Liebe Grüße

Stefan

Little Cat

Super Moderator

Registrierungsdatum: 29. November 2009

Beiträge: 4 297

Dosiabdruck:

Vorname: Kerstin

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: ich bin ein echtes Frankenmädel ;-)

6

Mittwoch, 10. Oktober 2012, 12:36

Hallo Stefan!

Wir haben die gleiche Maschine wie Ralf hier für unsere Perser und ich kann sie nur weiterempfehlen! Man hat schnell raus wie man sie am besten benutzt und die Mietzen stört es so gut wie überhaupt nicht.........
Liebe Grüße Kerstin mit Balou und Caruso :love:








Fat Freddy

Einsteiger

Registrierungsdatum: 27. Februar 2012

Beiträge: 9

Abwesend bis?: ---

Vorname: Stefan

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Saarbrücken

Themenstarter Themenstarter

7

Mittwoch, 10. Oktober 2012, 13:26

Hallo Kerstin,

auch Dir vielen Dank für den Praxis-Tipp - dann werd' ich gleich mal auf die Suche gehen :)

Liebe Grüße

Stefan

Ralf

Cheffe

Registrierungsdatum: 3. August 2009

Beiträge: 2 452

8

Mittwoch, 10. Oktober 2012, 14:54

Geh am besten mal in den Mediamarkt oder einen vergleichbaren Elektrohandel und nimm das Teil selbst in die Hand, ggf. auch mal die größere Tondeo. Du wirst sehen, schon das haptische Gefühl spricht für sich.

Little Cat

Super Moderator

Registrierungsdatum: 29. November 2009

Beiträge: 4 297

Dosiabdruck:

Vorname: Kerstin

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: ich bin ein echtes Frankenmädel ;-)

9

Mittwoch, 10. Oktober 2012, 15:27

Ja das ist natürlich auch ein guter Tipp Ralf,ich weiß gar nicht mehr genau wo wir sie damals bestellt haben. Ich denke man sollte evtl. auch mal die Preise vergleichen,gibt bestimmt Shops wo sie etwas günstiger angeboten wird..........
Liebe Grüße Kerstin mit Balou und Caruso :love:








Fat Freddy

Einsteiger

Registrierungsdatum: 27. Februar 2012

Beiträge: 9

Abwesend bis?: ---

Vorname: Stefan

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Saarbrücken

Themenstarter Themenstarter

10

Mittwoch, 10. Oktober 2012, 15:48

Hallo,

das Gerät bekommst Du schon für rund 38,- EUR im Online-Versandhandel - bei Tondeo selbst darf man gleich das Doppelte hinblättern!
Da fragt man sich schon, ob das wirklich die gleichen Maschinen sind. Aber wie Margot ja hier schon geschrieben hat, scheint der Preisunterschied für's gleiche Gerät normal zu sein. Mal sehen, was MediaMarkt und Saturn dafür haben wollen ...

Liebe Grüße

Stefan

Ralf

Cheffe

Registrierungsdatum: 3. August 2009

Beiträge: 2 452

11

Mittwoch, 10. Oktober 2012, 15:59

Die Maschine ist tatsächlich gelabelt - im Tierarztzubehör wird die identische Maschine in weiss - mit Pfötchenaufrdruck - für 120.-- Euro verkauft. Unser Tierarzt hat die und ich konnte dort mal den Scheerkopf abnehmen - 100% identisch. Der Vorteil ist zudem, dass sich der Akku (AA Typ) problemlos wechseln lässt. Wer gleich auf ein Sanyo Eneloop Akku wechselt, der dürfte nie Probleme mit leerem Akku haben. Der dauerhafte Verbleib auf der Ladestation ist für einen Akku bekanntlich nicht besonders lebensförderlich. Die Eneloops halten die Ladung ewig, wenn sie nicht benutzt werden.

Fat Freddy

Einsteiger

Registrierungsdatum: 27. Februar 2012

Beiträge: 9

Abwesend bis?: ---

Vorname: Stefan

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Saarbrücken

Themenstarter Themenstarter

12

Mittwoch, 10. Oktober 2012, 18:20

Hallo,

dass das Gerät die Möglichkeit bietet, den Akku auzuwechseln, halte ich für sehr durchdacht - ist sonst bei handelsüblichen Gerätschaften üblicher Weise nicht vorgesehen, d. h. bei defektem Akku fliegt alles in den Müll! Alleine deshalb schon sollte man die Tondeo-Geräte beim Kauf bevorzugt berücksichtigen ...
Saturn in Saarbrücken führt Tondeo übrigens nicht, wie ich eben vor Ort feststellen konnte! Mal sehen, wie's bei MediaMarkt aussieht.

Liebe Grüße,

Stefan

Ralf

Cheffe

Registrierungsdatum: 3. August 2009

Beiträge: 2 452

13

Mittwoch, 10. Oktober 2012, 20:07

Ich glaube nicht, dass es beim Tondeo Modell unbedingt Absicht ist, dass man den Akku wechseln können soll. Die Bauweise gibt es nur einfach her. Ist auch leicht zu erkennen. Eine kleine Kreuzschlitzschraube sichert die "Innereien" - vorher noch den Scheerkopf entfernen (lässt sich einfach abziehen).

Little Cat

Super Moderator

Registrierungsdatum: 29. November 2009

Beiträge: 4 297

Dosiabdruck:

Vorname: Kerstin

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: ich bin ein echtes Frankenmädel ;-)

14

Sonntag, 28. Oktober 2012, 09:50

Und hast du inzwischen schon eine Tondeo und evtl. schon getestet?
Liebe Grüße Kerstin mit Balou und Caruso :love:








Fat Freddy

Einsteiger

Registrierungsdatum: 27. Februar 2012

Beiträge: 9

Abwesend bis?: ---

Vorname: Stefan

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Saarbrücken

Themenstarter Themenstarter

15

Montag, 29. Oktober 2012, 07:41

Hallo Kerstin,

ja, hab' ich. Bestellt hatte ich das Teil online via Amazon für rund 38,- EUR - kam auch innerhalb von zwei Tagen freitags an. Allerdings ging das Gerät im wahrsten Sinne des Wortes postwendend am nächsten Morgen schon wieder zurück, weil es ein Problem mit den Kontakten in der Ladestation gab - der diesbezügliche E-Mail-Kontakt mit dem Händler ging noch am gleichen (Freitag-)Abend (!) stressfrei über die Bühne. Der Händler schickte dann auch samstags direkt ein Austauschgerät raus, so dass ich mein neues Gerät montags bereits hatte. Das nenn' ich kundenfreundlich.

Das Gerät ist sehr handlich und leicht und vom Betriebsgeräusch her wirklich extrem leise. Da ich selbst einen 3-Tage-Bart trage, benutze ich schon seit vielen Jahren Bartschneider und kenn' diese Teile (v. a. Braun) eigentlich eher als unhandlich und laut, aber robust. Wie Ralf schon geschrieben hat, muss man mit dem Schneider stakkatoartig die verfilzten Stellen aus dem Fell rausschneiden, was soweit auch ganz gut klappt. Einziges Problem bei uns ist der Unwille der Dame auf dem Friseurstuhl! Der ist das nämlich alles viel zu viel Gefummel (so was mögen wir nämlich gar nicht), vor allem an den kritischen Stellen! Dementsprechend punkig sieht die aktuelle Frisur dann auch aus! Da aber in erster Linie der Bauchbereich betroffen ist, fällt das nicht weiter auf und das Fell wächst ja wieder nach.

Zwischendurch gönnen wir ihr mal Ruhe, um dann die Tage wieder ein Stück weiter zu machen. Allerdings befürchte ich, dass wir zum Schrubben des Achterdecks wahrscheinlich die Hilfe unserer Tierärztin in Anspruch nehmen müssen - das ist nämlich absolute "No-go-Area"!

Liebe Grüße

Stefan

Little Cat

Super Moderator

Registrierungsdatum: 29. November 2009

Beiträge: 4 297

Dosiabdruck:

Vorname: Kerstin

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: ich bin ein echtes Frankenmädel ;-)

16

Montag, 29. Oktober 2012, 08:21


Einziges Problem bei uns ist der Unwille der Dame auf dem Friseurstuhl! Der ist das nämlich alles viel zu viel Gefummel (so was mögen wir nämlich gar nicht), vor allem an den kritischen Stellen! Dementsprechend punkig sieht die aktuelle Frisur dann auch aus! Da aber in erster Linie der Bauchbereich betroffen ist, fällt das nicht weiter auf und das Fell wächst ja wieder nach.

Zwischendurch gönnen wir ihr mal Ruhe, um dann die Tage wieder ein Stück weiter zu machen. Allerdings befürchte ich, dass wir zum Schrubben des Achterdecks wahrscheinlich die Hilfe unserer Tierärztin in Anspruch nehmen müssen - das ist nämlich absolute "No-go-Area"!

Liebe Grüße

Stefan

Ja,ja bei diesem Teil deines Beitrags mußte ich gerade schmunzeln, denn genauso ist es bei uns hier auch! :D
Wir hatten schon die wildesten Frisuren,aber es wächst ja wieder und die Mietzen fühlen sich wieder wohl. Bei uns ist es aber mehr der Herr
der das scheren gaaaaar nicht mag. Ich überlasse das meist meinem Mann,der hat da ein besseres Händchen dafür ;)

Schön das du aber zufrieden bist mit der Tondeo,wir würden sie auch nicht mehr hergeben..........
Liebe Grüße Kerstin mit Balou und Caruso :love:








Ähnliche Themen

Moderatoren:

Keine Moderatoren vorhanden

Bisher haben 14 User diesen Thread gelesen