Montag, 12. November 2018, 20:55 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Nala

Katzenmami

Registrierungsdatum: 4. August 2009

Beiträge: 5 578

Themenstarter Themenstarter

1

Samstag, 22. August 2009, 20:19

Gefahrenquelle "Giftige Pflanzen"


Die Liste der bekanntesten
Giftpflanzen ist lang, und für Wohnungskatzen ist die Gefahr einer Vergiftung
größer als bei Freigängern. Jeder Katzenfreund weiß, dass alles Neue Katzen
magisch anzieht. Auch beim Kauf von Katzengras muss man beachten, dass es mit
Schädlingsmitteln besprüht sein könnten. Viele Gifte entfalten ihre Wirkung
erst nach 12-14 Stunden. Außerdem ist für jede Giftwirkung die Menge des
Giftes, die Form, in der es zur Einwirkung gelangt und der Ort der Einwirkung
maßgebend. Die Giftempfindlichkeit ist beim Menschen wie auch beim Tier
verschieden. Sie ändert sich mit dem Lebensalter und ist unterschiedlich bei
den einzelnen Organen. Gifte können örtlich wirken, zum Beispiel auf der Haut,
oder beim Trinken (Vasenwasser) und Putzen auf die Schleimhäute von Mund,
Speiseröhre und Magen.


Hier eine Auflistung der bekanntesten Giftpflanzen:
  • Ackerwinde, Adlerfarn, Adonisröschen, Aloë
    (Bitterschopf), Alpenrose, Alpenveilchen, Amaryllis, Anemonen, Anthurie,
    Aralie, Arnika, Aronkelch, Aronstab, Avocado, Azalee
  • Becherprimel, Begonie, Belladonnalilie,
    Berberitze, Berglorbeer, Blasenstrauch, Blaustern, Bocksdorn, Bogenhanf
    (Sansevieria trifasciata), Bougainvillea, Buchsbaum, Buchweizen, Buntwurz,
    Buschwindröschen
  • Calla,
    Christrose, Christstern, Christusdorn, Chrysantheme, Clivie (Clivia
    miniata)
  • Dieffenbachie, Drachenbaum, Drachenbaum
  • Edelweiß, Efeu, Eibe, Einblatt, Eisenhut,
    Engelstrompete
  • Farn, Faulbaum, Feldstiefmütterchen,
    Fensterblatt, Feuerbohne, Feuerdorn, Fichte, Ficus-Arten, Fingerhut,
    Flamingoblume, Flammendes Kätchen
  • Gartenwolfmilch, Geißblatt, Geranie, Germer,
    Ginster, Glyzien, Goldlack, Goldregen, Gummibaum
  • Hortensie, Hundspetersilie, Hyazinthe
  • Iris, Jasmin
  • Kaiserkrone, Kakao, Kaladie, Kalanchoe,
    Kartoffelpflanze, Kirschlorbeer, Kletterspindelstrauch, Klivie (Clivia
    miniata), Knoblauch, Kolbenfaden, Korallenbäumchen, Korallenbeere,
    Kornrade, Krokusse, Kroton, Küchenschelle
  • Lebensbaum, Leberblümchen, Lein (Linum
    usitatissimum), Liguster, Lorbeer, Lorbeerrose (Kalmia spec.), Lupine
  • Magnolie, Maiglöckchen, Märzenbecher, Misteln
  • Nachtschatten (Solanum nigrum, Solanum
    dulcamara), Nadelbäume, Narzisse, Nelken, Nieswurz
  • Oleander, Orchidee, Osterglocke
  • Palmfarn (Cycas revoluta), Palmlilie (Yucca
    elephantipes), Pfaffenhütchen, Pfeilwurz, Philodendron, Prachtlilie,
    Primeln, Purpurtute
  • Rainfarn, Rhizinus, Rhododrendon, Riemenblatt,
    Rittersporn, Ritterstern, Rizinus, Robinie, Rosskastanie
  • Sadebaum, Salomonsiegel, Sansevierie,
    Schachtelhalm, Schierling, Schlafmohn, Schleierkraut, Schneeglöckchen,
    Schokolade, Scilla, Seideblast, Skabiosen, Spindelbaum, Stechapfel,
    Stechpalme, Steinklee, Stink-Wacholder, Sumpfdotterblume
  • Tabak, Tannen, Thuja, Tollkirsche, Tollkraut,
    Tomate, Tulpe, Tüpfeltharteu, Usambaraveilchen, Veilchen
  • Waldmeister, Wacholder, Wandelröschen (Lantana
    camara), Wasserschierling (Cicuta virosa), Weihnachststern, Weinraute,
    Wicken, Wildlupinie, Windröschen, Wolfsmilch, Wunderstrauch, Wurmfarn,
    Wüstenrose
  • Yucca Palme (gilt neuerdings als ungiftig,
    taucht in der Toxikologischen Giftdatenbank nicht mehr auf) , Zaunrübe,
    Zimmeraralie, Zimmerkalla, Zwergholunder, Zwergmistel, Zwiebel
    (Küchenzwiebel)
Vergiftungsverdacht besteht bei folgenden Symptomen:
  • Erbrechen
  • Durchfall/Erbrechen
  • Atemlähmung
  • Störung der Bewegungskoordination
  • Blutdruckabfall
  • Krämpfe/Lähmungen
  • Speichelfluss
  • Pupillenerweiterung
  • Erregungszustände
  • zunehmende Schwäche
  • Koliken
Pflanzenvergiftungen können tödlich sein, deshalb setzen Sie sich bitte bei Verdacht sofort mit einem
Tierarzt in Verbindung. Bundesweite Notdienstabfrage: www.tierklinik.de


B.Müller


Liebe Grüße
Margot und die cats

hatnefer

Medizinfrau

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Beiträge: 3 730

Vorname: Andrea

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Künzelsau

2

Montag, 28. September 2009, 18:46

Auch sehr empfehlenswert

ist eine Seite der Tier-Uni-Klinik Zürich

Man kann bei Bedarf oben den Namen der Pflanze oder der Substanz eingeben, links oben die Tierart bestimmen und bekommt dann die Auswertung einschließlich der Symptome.
Liebe Grüße
von
Nora, Lizzy, Sarah, Mischa, Smarty und Finjo
mit persönlicher Sklavin Andrea

typ-17

Ernährungsspezi

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2009

Beiträge: 223

Vorname: Melanie

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Ostfriesland

3

Donnerstag, 8. Oktober 2009, 21:03

Hallo Margot !

Ich hoffe, ich darf dein Thema ergänzen !

Vergiftungssymthome:
- Zyanose (Blaufärbung der Haut und Schleimhäute)
- Koma

Weitere Giftpflanzen:

Baumhortensie, Bittermandelbaum, Blauregen, Bohnen, Broccoli, Buntblattarten

Celosien, Croton

Dipladenie, Diptan

Efeututen

Gundermann

Hahnenfußarten, Hanf, Hartriegel weiß, Heckenrose rote, Herbstzeitlose, Herkuleskraut, Holunder

Ilex
Jelängerjelieber

Kaiserlilien, Kastanie, Kermesbeeren, Kreuzdorn

Lobelien

Mahonie, Manziellenbaum, Maskenblatt, Mauerpfeffer, Meerzwiebel rote, Monsterarten

Paternostererbsen, Platterbsen

Rhabarber, Rhoeo, Rosenlorbeer, Rosmarinheiden, Rotahorn

Schlüsselblume, Schmerzwurz, Schnellball wolliger, Schneebeere, Schöllkraut, Schwertlilien, Sonnenwendwolfsmilch

Taxus

Wilder Dost

Zypressenwolfsmilch

Vielleicht könntest du das oben bei dir ergänzen....
Evt könntest du bei Nachtschattengewächsen ergänzen, dass dazu Tomaten und Kartoffeln gehören.

Meine Infos hab ich aus einem Ta-Buch

lg
Mel

Nala

Katzenmami

Registrierungsdatum: 4. August 2009

Beiträge: 5 578

Themenstarter Themenstarter

4

Donnerstag, 8. Oktober 2009, 21:10

Natürlich Melanie,
es macht zwar Spaß, das Forum aufzubauen, aber wenn so langsam auch ein Feedback kommt, macht das gleich viel mehr Spaß, komme mir nicht mehr so als Alleinunterhalter vor 8)
Liebe Grüße
Margot und die cats

Ähnliche Themen

Moderatoren:

Keine Moderatoren vorhanden

Bisher haben 14 User diesen Thread gelesen