Freitag, 16. November 2018, 22:21 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

tina13georg

Katzengöttin

Registrierungsdatum: 25. September 2010

Beiträge: 3 825

Abwesend bis?: ---

Vorname: Martina

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Hessen

21

Sonntag, 11. September 2011, 18:32

Natürlich werden hier auch Daumen und Pfötchen gedrückt Kati für die Beiden :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

... durchs Leben gehen, ohne Lärm zu machen

LG Tina

ango

Moderator

Registrierungsdatum: 2. Januar 2010

Beiträge: 3 468

Abwesend bis?: ---

Dosiabdruck:

Vorname: Anne

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: von der Alb ra

22

Sonntag, 11. September 2011, 19:12

Wenn ich das lese bekomm ich ja gerade echt schiß, muss morgen auch zum TA und Garfield bekommt bestimmt auch ne Narkose (Kampfkatze) ;(
Daumen sind gedrückt das er schnell wieder fit ist und nix ernstes ist :thumbsup: Für Morgen natürlich auch :thumbsup:

Kati

Superdosi-Mama

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beiträge: 178

Abwesend bis?: ---

Vorname: Kati

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Hessen

Themenstarter Themenstarter

23

Montag, 12. September 2011, 15:41

Hallo!

Hier die aktuellen Infos wegen Mopsi:

Heute morgen musste ich eh in die Tierklinik wegen der Speicheldrüsenzysten-OP, die leider auf morgen früh verschoben wurde, da habe ich den Mopsi mitgenommen und er wurde gründlich untersucht und auch ein großes Blutbild wurde gemacht. Also mit den Nieren ist alles in bester Ordnung und mit allem anderen auch. Nur die Leberwerte waren ganz minimal erhöht, was aber noch soweit im unbedenklichen Bereich wäre. Festgestellt wurde, das ihm hinten an der Wirbelsäule etwas unangenehm ist (kann eine Stauchung sein, die er sich nach der Narkose zugezogen hat) und er Probleme mit seinem rechten Kniegelenk hat, und seine Kniescheibe nicht da sitzt wo sie sitzen soll. Sie würde immer so hin und her schwimmen. Das ist eine Sache die wohl auch operiert werden muss und deswegen humpelt er. Toll, noch eine OP! :-( Aber damit warte ich, erst soll er sich mal von der letzten erholen! An mir klebt wohl gerade die Sch.... Das muss doch mal eine Ende nehmen... Allerdings ist das mit der Stauchung und dem Knie keine Erklärung für seinen wenigen Appetit. Dafür könnte das Metacam verantwortlich sein. Dieses hat Appetitlosigkeit und leichte Übelkeit in den Nebenwirkungen. Vielleicht hat er das im Zusammenhang mit der Narkose nicht so vertragen. Ich soll das Metacam deshalb mal einige Tage absetzen und kucken ob es dann besser wird. Ich vermute außerdem das er etwas traumatisiert ist wegen der OP. Manche Katzen haben das ja, die brauchen dann einige Tage Zeit um sich wieder zu fangen. Ich muss ihn einfach mal jetzt in Ruhe erholen lassen. Er wurde Freitag operiert und war Samstag und Sonntag beim Notdienst und heute wieder einige Stunden unterwegs. Jetzt braucht er mal Ruhe. Es war aber wichtig heute um zu sehen das seine Nieren und die anderen Werte in Ordnung sind. Ich werde ihm also nicht weiter Milch einflössen, er muss jetzt selbst zum Trinken und Essen gehen. Und er kann gehen, auch mit dem Knie und das garnicht so langsam! Habe es selbst gesehen, es scheint jeden Tag etwas besser zu werden. Woher er das mit der Kniescheibe hat, kann man nicht sagen, die Ärzte sagen, das sowas nicht von heute auf morgen kommt und eigentlich nicht durch die Aufwachphase gekommen sein kann. Aber der hatte vorher nix mit dem Knie! Ich verstehe das ehrlich gesagt einfach nicht! Vielleicht hat er es sich ja doch einfach nur nochmal verdreht. Ich bin da total verdattert. Naja mal sehen wie der Mospi so in 2-3 Tagen ist. Vielleicht hat er sich da wieder aklimatisiert und wieder mehr Appetit. Kennt ihr das, das eine Katze nach einer OP irgendwie komisch ist und nicht so wirklich Appetit hat, weil sie vielleicht ein kleines Trauma hat oder sowas?

LG, Kati

mukisa

Katzenexpertin

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Beiträge: 474

Abwesend bis?: Bis 01. September 2011

Dosiabdruck:

Vorname: Svenja

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Neumünster

24

Montag, 12. September 2011, 18:37

Ja, kenne ich (sowohl von Zwei- als auch Vierbeiner!): manchmal gibt es nach einer Narkose eine gewissen Appetitlosigkeit...
Ich wünsche Mopsi, dass er sich schnell wieder erholt. Und wegen des Knies würde ich erstmal abwarten, vielleicht eine zweite Meinung einholen.

Gute Besserung!
Svenja mit Molly, Barney, Hägar und Jakob- sowie Ruben und Max im Herzen




Kati

Superdosi-Mama

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beiträge: 178

Abwesend bis?: ---

Vorname: Kati

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Hessen

Themenstarter Themenstarter

25

Montag, 12. September 2011, 19:54

Hi Svenja! Ich hoffe nur die Appetitlosigkeit lässt bald nach. Der arme Kerl.

mukisa

Katzenexpertin

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Beiträge: 474

Abwesend bis?: Bis 01. September 2011

Dosiabdruck:

Vorname: Svenja

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Neumünster

26

Montag, 12. September 2011, 19:58

Biete ihm Dinge an, die er so richtig gern mag. Thunfisch zum Beispiel, oder ein klein bißchen Ölsardinen (beides auch gut gegen den festen Stuhl). Oder Malzpaste. Oder etwas ungewürztes Rindermett. Oder ein bißchen abgekochtes Hühnchen.... Oder so. Was er eben gern mag.
Viel Erfolg!
Svenja mit Molly, Barney, Hägar und Jakob- sowie Ruben und Max im Herzen




Minosch

Katzengöttin

Registrierungsdatum: 8. Juli 2010

Beiträge: 1 073

Abwesend bis?: ---

Vorname: MIrjam

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Kanton Baselland (Schweiz)

27

Montag, 12. September 2011, 20:19

Hi Svenja! Ich hoffe nur die Appetitlosigkeit lässt bald nach. Der arme Kerl.


Ich weiss, es ist einfacher gesagt als getan. Aber du brauchst hier einfach Geduld. Natürlich wünscht man sich, dass sich alles GANZ SCHNELL bessert. Aber versuche, dich etwas zu beruhigen. Mopsi merkt auch, wenn du nervös bist. Ich drücke dir alles was ich habe, dass alles gut kommt!
Miri&TheBengiBoys

http://www.miriandthebengiboys.webnode.com

"Das Leben und dazu eine Katze, das ergibt eine unglaubliche Summe" (Quelle unbekannt)
In Gedenken an Minosch 13.07.88-06.09.07


lester

Katzengott

Registrierungsdatum: 4. Juli 2010

Beiträge: 4 334

Abwesend bis?: ---

Geschlecht: Männlich

28

Montag, 12. September 2011, 21:51

Kati. Wenn vorher mit Knie und Rücken alles in Ordnung war und es jetzt nicht mehr ist, klingt das für mich nicht plausibel.
Ich spekulier jetzt mal. Klar sagt der Arzt, dass sowas nicht durch die Aufwachphase kommen kann. Tät ich auch wenn ich Dreck am Stecken hätte. Was ist wenn der Kleine aus dem Aufwachkäfig fiel? Das würde beide Probleme, also Knie und Rücken, erklären können.
Ich komme darauf, weil wir eine mal Katze hatten, die sich beim Sprung vom Schrank eben auch das Knie verletzt hatte. Das ging soweit, dass es immer wieder mal heraussprang und wir es einrenken mußten. Und das war hörbar.
Das Metacam mag natürlich eine Erklärung für die Freßunlust sein. Warum verschrieb der Arzt dann kein anderes Schmerzmittel und geht lieber das Risiko ein, das der Kleine Schmerzen bekommt? Das Schmerzmittel bekommt er ja nicht nur so.

Ich wünsche dem Kleinen alles Gute und gute Besserung.
Liebe Grüße Bodo und die Blumenvasen- und Rattanmöbelkiller

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lester« (12. September 2011, 21:57)


ango

Moderator

Registrierungsdatum: 2. Januar 2010

Beiträge: 3 468

Abwesend bis?: ---

Dosiabdruck:

Vorname: Anne

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: von der Alb ra

29

Dienstag, 13. September 2011, 07:02

Garfield ist bis jetzt auch nicht so fit, gefressen hat er noch nix, das war auch noch nie ?( , ob er heute Nacht getrunken hat weiß ich nicht ;(

Kati

Superdosi-Mama

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beiträge: 178

Abwesend bis?: ---

Vorname: Kati

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Hessen

Themenstarter Themenstarter

30

Dienstag, 13. September 2011, 12:08

@Anne: Mach Dir keine Sorgen, das wird wieder, der Mopsi ist seit gestern ca.23 Uhr wieder fast der Alte! Juhu! Er sprang wieder ins Bett, humpelt kaum noch und trinkt und frisst wieder alleine. Er hat fast 4 Tage gebraucht!

@Lester: Die OP von Mopsi wurde in einer Tieraugenpraxis gemacht und untersucht haben ihn gestern die Ärzte in der Tierklinik. Die haben nix miteinander zu tun. Der Arzt der das festgestellt hat war sogar Ortophäde. Er meinte halt das es wohl so ist, das er das vorher besser kompensiert hat oder sich nochmal zusätzlich das Knie verdreht hat. Das kann wohl wirklich sein, denn er geht jeden Tag besser und humpelt kaum noch. Die Kniescheibe ist halt am Schwimmen, aber das scheint ihm ansonsten nicht weiter gestört zu haben. Nur hat er sich wohl zufällig dieses Knie verdreht oder gestaucht zu haben, das man darauf überhaupt aufmerksam wurde. Der Mopsi ist auch nicht so schlank mit seinen fast 10 Kg und daher kommt das bestimmt. Der Arzt sagte das so eine schwimmende Kniescheibe nicht von heute auf morgen entsteht sondern über längere Zeit, und das sowas normal mehr bei Hunden vorkommt. Komisch schon die zweite Sache die ich habe, die für Katzen eher seltener sind. Liegt vielleicht auch daran das es Maine Coons sind, die sind ja auch größer wie manche Hunde. :-) Hauptsache der Mopsi ist wieder soweit fit und das Knie stört ihn nicht mehr weiter. Ansonsten wird das auch mal operiert, aber erst wenn es ihm mal Probleme macht.

LG, Kati

ango

Moderator

Registrierungsdatum: 2. Januar 2010

Beiträge: 3 468

Abwesend bis?: ---

Dosiabdruck:

Vorname: Anne

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: von der Alb ra

31

Dienstag, 13. September 2011, 12:47

Klasse :thumbsup: Garfield hat ne Kleinigkeit gegessen und schläft jetzt im Bett :thumbsup:

monchi

Katzengöttin

Registrierungsdatum: 4. November 2009

Beiträge: 2 132

Abwesend bis?: ---

Geschlecht: Weiblich

32

Dienstag, 13. September 2011, 13:33

Na das freut mich jetzt natürlich Kati, dass es wieder besser geht. Aber ich denke auch, vielleicht hat man ihn zu grob gefaßt und zum Aufwachen in die Box gelegt, warum sollen die TÄ zimperlicher sein als die Humanmediziner.
Bei meinem Tom habe sie nach seiner Bauch OP auch gesagt, er hat sich in der Aufwachphase sein Auge verletzt, ja ne is klar, ich vermute, mehr kann ich ja nicht, die sind mit der Tube der Augensalbe ein wenig zu nah ans Auge gekommen.

Schön dass Garfield wieder frißt.

LG. Uschi

Nala

Katzenmami

Registrierungsdatum: 4. August 2009

Beiträge: 5 578

33

Dienstag, 13. September 2011, 15:08

So langsam entspannt sich ja überall wieder die Situation

Kati, in deine Haustierapotheke kannst du auch CaloPet packen, das ist zum Päppeln und regt den Appetit an.
Wollte ich dir eben vorschlagen, aber hat sich ja erledigt :thumbup:
Liebe Grüße
Margot und die cats

lester

Katzengott

Registrierungsdatum: 4. Juli 2010

Beiträge: 4 334

Abwesend bis?: ---

Geschlecht: Männlich

34

Dienstag, 13. September 2011, 17:40

@Kati
Es tut mir leid wenn ich da noch einmal nachhaken muß. Aber nach meinem Kenntnisstand hinkt der Vergleich mit Hunden. In der Regel handelt es sich bei solchen Symphtomen beim Hund dann eher um einen Bänderrisss. Dieser ist sehr schmerzhaft. Sollte dies bei Deinem Kleinen auch so sein, dann ist schnelle Behandlung nötig, da sich sonst langfristig Arthrosen entwickeln. Ich wünsche Dir und Deinem Kleinen alles Beste und das schnell alles wieder ins Lot kommt.

@Anne
Es freut mich sehr, dass Dein Garfield wieder fit ist. :thumbsup:
Liebe Grüße Bodo und die Blumenvasen- und Rattanmöbelkiller

Kati

Superdosi-Mama

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beiträge: 178

Abwesend bis?: ---

Vorname: Kati

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Hessen

Themenstarter Themenstarter

35

Dienstag, 13. September 2011, 18:13

Hallo an alle!

@Anne: Super, das Garfield auch wieder was gefressen hat! Na siehste! :-)

@Lester: Keine Sorge, Mopsi hat keinen Bänderriss, er läuft wieder vollig normal! :thumbsup:
Der Arzt meinte nur, das Hunde eher diese schwimmende Kniescheibe haben, als Katzen.

@ Margot: Danke für den Tipp, das schreibe ich mir trotzdem gleich mal raus, kann man ja immer gebrauchen! :thumbup:

LG, Kati

Kati

Superdosi-Mama

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beiträge: 178

Abwesend bis?: ---

Vorname: Kati

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Hessen

Themenstarter Themenstarter

36

Freitag, 16. September 2011, 18:47

Falls es noch von Interesse ist. Mopsi humpelt doch noch etwas. Ansonsten ist er komplett der Alte. Er sprint mit dem Knie sogar ohne Probleme hoch oder runter, man sieht das nur wenn er geht, komischerweise. Jetzt warten wir einfach ab ob sich das in den nächsten 2-3 Wochen wieder gibt, oder ob er tatsächlich am Knie operiert werden muss.

Weiß einer von euch was ich ihm geben kann an Homöophatischen oder sonstigen Mittelchen, die ihm mit dem Knie etwas helfen können?

LG, Kati

Nala

Katzenmami

Registrierungsdatum: 4. August 2009

Beiträge: 5 578

37

Freitag, 16. September 2011, 18:53

Ja, da gibt es was Kati, ist für Knochen und Gelenke, frage mal bei deinem TA nach, ich hatte das auch von meinem TA, weiß aber nicht mehr wie das heißt, Ginny hinkte auch mal ne Zeit lang....ist mit "Grünmuschelextrakt" , ein Pulver und wird ins Futter gegeben..... Denke, das könnte auf jeden Fall nicht schaden und wenn du noch 2-3 Wochen warten möchtest, könntest das gut ausprobieren.

Weiterhin gute Besserung!

ERGÄNZUNG:
Ich hab's - einfach Suchfunktion im Stadel benutzen :whistling:

Percovital Green- Grünlippmuschelextrakt
Liebe Grüße
Margot und die cats

mukisa

Katzenexpertin

Registrierungsdatum: 18. November 2010

Beiträge: 474

Abwesend bis?: Bis 01. September 2011

Dosiabdruck:

Vorname: Svenja

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Neumünster

38

Freitag, 16. September 2011, 18:57

ist mit "Grünmuschelextrakt" , ein Pulver und wird ins Futter gegeben.....
Es gibt Grünlippmuschelextrakt, der ist im Barf-Bedarf erhältlich. Soll für Gelenke gut sein, indem er die Bildung der "Gelenkschmiere" unterstützt. Das ist ein recht fischig riechendes Pulver, welches Du unterrühren kannst. Hier wird es von 3 von 4 Katzis nicht genommen, weil sie Fisch-Verächter sind :rolleyes: Wenn Mopsi aber Fisch mag, wird er auch Grünlippmuschelextrakt nehmen.
Gute Besserung!
Svenja mit Molly, Barney, Hägar und Jakob- sowie Ruben und Max im Herzen




Kati

Superdosi-Mama

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beiträge: 178

Abwesend bis?: ---

Vorname: Kati

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Hessen

Themenstarter Themenstarter

39

Freitag, 16. September 2011, 19:14

Ich probiere es mal aus! Danke für den Tipp! Da er ja vorher mit der Kniescheibe auch nicht gehumpelt ist, sollte es ja eigentlich auch in einigen Wochen, das kann ja manchmal etwas dauern, wieder weg sein. Doof ist das, da hat er jetzt kein Roll-Lid mehr, dafür humpelt er jetzt... :rolleyes:

Kati

Superdosi-Mama

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beiträge: 178

Abwesend bis?: ---

Vorname: Kati

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Hessen

Themenstarter Themenstarter

40

Dienstag, 20. September 2011, 22:26

Wenigstens habe ich auch mal was gutes zu berichten: Mopsi humpelt nicht mehr, er läuft wieder ganz normal! Das hat sich von alleine gegeben. Er hat sich wohl zusätzlich dieses Knie noch verdreht in der Aufwachphase. Wenn er immer noch diese schwimmende Kniescheibe hat, dann macht ihm das keinerlei Probleme. Er kann wieder rennen und springen und alles ist wieder gut! Die Fäden am Auge wurden auch gestern gezogen, dort ist auch alles super!

Jetzt muss nur noch dieses blöde Serom bei Devony weg gehen, das sich nach der OP gebildet hat. Das macht mir derzeit noch Sorgen. Mehr dazu habe ich in dem Threat von der Speicheldrüsenzyste geschrieben. Hat jemand Erfahrung mit einem Serom nach einer OP? Wie lange das dauert und wie man es weg bekommt? Wenn ja bitte schreibt mir mal was dazu, das macht mich doch ziemlich fertig derzeit.

LG, Katja

Ähnliche Themen

Moderatoren:

Keine Moderatoren vorhanden

Bisher haben 28 User diesen Thread gelesen