Freitag, 24. November 2017, 22:26 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Minewitt

Moderator

Registrierungsdatum: 21. April 2010

Beiträge: 751

Themenstarter Themenstarter

81

Mittwoch, 14. September 2011, 16:52

Unser Zwiebelchen reagiert eindeutig auf meine Stimmungen *seufzt* Bin seit Donnerstag ziemlich durch den Wind. Freitag hatten wir die Bande mit im Geschäft und ich bin eine ganze Weile wie ein Tiger im Käfig durchs Geschäft gelaufen und war kurz vor einer Explosion. Ziemlich fix fing sie an zu hecheln und kriegte diesen dunklen Schatten um die Augen. Hab mich tüchtig erschreckt und ganz bewusst versucht meine Wut, den Frust und die Hilflosigkeit in mir los zu werden. Es hat auch gewirkt, sie kam mit mir runter. Aber seit dem ist sie total empfindlich und nicht richtig fit. Merke manchmal gar nicht was mit mir los ist, bis sie das hecheln kriegt. Keine gute Zeit für uns, und sie so fürchterlich sensibel :S
Liebe Grüße von Birte
Peefke, Matilde und Lilu








Nala

Katzenmami

Registrierungsdatum: 4. August 2009

Beiträge: 5 578

82

Mittwoch, 14. September 2011, 17:57

Das wird dann bei Kiran noch die Anspannung sein, die du in dir hast und nicht wirklich ablegen kannst. Sie ist wirklich dein Spiegelbild.
Lasst euch beide bischen betüteln, das tut euch beiden gut. Natürlich hoffe und wünsche ich euch, dass sich die Situation bald entspannt.....
Liebe Grüße
Margot und die cats

Minewitt

Moderator

Registrierungsdatum: 21. April 2010

Beiträge: 751

Themenstarter Themenstarter

83

Mittwoch, 14. September 2011, 19:55

Ja das ist sie wirklich. Mir ist gerade aufgefallen, sie bellt bei jedem Auto heute Abend. Ich warte auf unser Schnuckeltier. Wenn ich so darüber nachdenke, immer an den Abenden wo ich auf ihn warte, bellt sie bei jedem Auto das auch nur zu erahnen ist *brummt* Ok, dass Essen ist gar nicht fertig und er kommt auch sowieso noch lang nicht *Mantra summt* Im Augenblick trinke ich Abends immer ein Glas Rotwein, macht mich total müde und entspannt. Das zweite würde mich wieder wecken, also bleibt es bei dem einen *schmunzelt* Kira dackelt schon nach etwa dem halben Glas ins Schlafzimmer in ihren Korb neben meinem Kopfende
Liebe Grüße von Birte
Peefke, Matilde und Lilu








Nala

Katzenmami

Registrierungsdatum: 4. August 2009

Beiträge: 5 578

84

Mittwoch, 14. September 2011, 20:36

lacht, ok, solange sie nicht auch ein Viertele Roten einfordert, hält sich das ja im Rahmen! :thumbup:
Dann trinkst du weiter und machst euch beide müde und entspannt ;)
Liebe Grüße
Margot und die cats

ango

Moderator

Registrierungsdatum: 2. Januar 2010

Beiträge: 3 468

Abwesend bis?: ---

Dosiabdruck:

Vorname: Anne

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: von der Alb ra

85

Mittwoch, 14. September 2011, 20:46

Das ist ja klasse :D

Minewitt

Moderator

Registrierungsdatum: 21. April 2010

Beiträge: 751

Themenstarter Themenstarter

86

Dienstag, 22. November 2011, 13:35

Gerade hat unsere Lütte mal wieder einen Infekt *seufzt* Das ist Nr. vier seit März. Und immer gleich so das sie tüchtig Schmerzen hat. Diesmal ist er allerdings nicht über Nacht erwacht sondern über den Tag. Hab sie schon Mittags beobachtet weil sie nicht so fröhlich war und beim Gassigehen in der Nähe blieb. Normal wuselt sie durch die Gegend auf Mäusesuche, Schwanz und Körper unter Spannung und läuft dabei irgendwie federnd. Gestern war sie einfach irgendwie matschig, konnte es aber nicht richtig an etwas fest machen. Beim Gassi kurz vor fünf hat sie sich zwar dauernd hingesetzt, aber nichts ging. Sind wir von da aus also gleich zum TA der eigentlich gar nicht da war. Hat wohl gerochen das wir kommen, jedenfalls war er kurz vorher gekommen und hat sie sich angeschaut. Leichtes Fieber hatte sie und Wirbelsäulenschmerzen beim Drucktest. Nun ja, mal wieder Antibiotikum und Schmerzmittel. Unser Doc hat ihr noch erzählt sie soll das mal lassen mit den Infekten, ist nicht gut wenn sie solche Medis kriegen muss. Heut ist sie wieder mein Quietschi.

Aber sie nimmt ab. Ich hab sie seit ner Woche alle zwei Tage auf die Waage gestellt, fand das man ihre Wirbel deutlicher fühlen kann. In der Woche hat sie trotz gutem Fressen 400 Gramm abgenommen. Aber im Vergleich zur letzten Wiegung beim TA, ist es tatsächlich ein ganzes Kilo auf seiner Waage. Er sagt wir müssen uns darauf einstellen, dass es jetzt nimmer so lang gut geht. Abnehmen dann ist in der Regel der Tumor aktiv und verändert sich. Bin froh über die 8 Monate die wir noch richtig doll genießen konnten zusammen bisher.

Njeri verhält sich mittlerweile auch anders ihr gegenüber. Sie nimmt ihr den Chef ab und versucht sie unterzubuttern. Kira reagiert darauf sehr verschüchtert und zieht sich von Njeri zurück *seufzt* Normalerweise würde ich mich da wohl nicht zwischen stecken. Aber in dieser Situation schaue ich, dass ich Kira stärke und Njeri zurück halte.
Liebe Grüße von Birte
Peefke, Matilde und Lilu








Moderatoren:

Keine Moderatoren vorhanden

Bisher haben 24 User diesen Thread gelesen