Freitag, 16. November 2018, 10:27 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Katzenstadel.de . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Nala

Katzenmami

Registrierungsdatum: 4. August 2009

Beiträge: 5 578

Themenstarter Themenstarter

1

Sonntag, 21. Februar 2010, 10:13

Kämmwerkzeuge

Hallo
wer kennt das nicht?
Dieser Kamm ziept, der geht nicht bis in die Unterwolle und der nächste bekommt es doch nicht geschnitten!

Hier mal eine Zusammenfassung, was bei uns so alles im Einsatz ist. :thumbup:

Auf jeden Fall immer dabei, der Kamm mit den rotierenden Zähnen.
Den verwende ich für die Kurz- und Langhaarkatzen.



Unser Entfilzungsmesser,
damit gehe ich so jedes 2. - 3. Mal durch das ganze Fell, ist nicht nur gut um die Knötchen herauszuschneiden, dünnt auch die Unterwolle aus. Die Zähne sind vorne stark abgerundet, so dass keine Verletzungsgefahr besteht.




Hier ein Entfilzungskamm mit langen, ebenfalls gebogenen Zähnen, gut für dichtes langes Haar mit Unterwolle.




Ein Entwirrungsstriegel mit langen und kurzen , aber ebenfalls rotierenden Zähnen




Kommt weniger in Einsatz, wollte ich aber mal Probieren, für Langhaarkatzen weniger geeignet, da er nicht bis in die Unterwolle geht.




Auch sehr gut mit geraden Zähnen, da man so gut an verknotete Stellen gelangt und auflockern kann.



Hier wieder besonders geeignet für Langhaar mit dicker Unterwolle zum Aufkämmen.



Und hier ein Metallkam mit unterschiedlich langen Zähnen, nicht geeignet für Langhaar, da es zu sehr ziept beim Kämmen.

Liebe Grüße
Margot und die cats

BeetAl

Katzenexpertin

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2009

Beiträge: 370

Vorname: Steffi

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Hollenstedt

2

Montag, 22. Februar 2010, 07:50

Wow Margot, da hast Du aber eine riesen Auswahl an Kämmen :thumbsup:

Ich habe gerade erst gestern versucht meine Beiden zu Kämmen, leider nur mit mäßigem Erfolg, nach 2 Minuten war Schluß, danach war jemand sehr stinkig auf mich :cursing:

Meine Beiden mögen es überhaupt nicht haben X( ab und an, wenn sie sehr müde sind, habe ich mal eine Chance
Liebe Grüße von Steffi mit BeetleJuice und Al Capone

in memory of Gismo * 31.05.2009 +14.03.2010



Nala

Katzenmami

Registrierungsdatum: 4. August 2009

Beiträge: 5 578

Themenstarter Themenstarter

3

Montag, 22. Februar 2010, 07:56

Wir haben auch viele Katzen Steffi :D

Bei uns mögen es alle, nur Ginny mag es am Bauch nicht.

Habe sie aber auch alle von Anfang an daran gewöhnt, ob Kurz-oder Langhaar. Ich muss nur den Kamm zeigen und sie springen aufs ihre Decke, wo sie gekämmt werden. Sogar Rusty und Sando habe ich als Babys schon "gekämmt"
Betsy, unsere Glückskatze, liebt es geradezu, sie genießt das richtig. Der TA meinte letzte Woche auch, sie hätte ein sehr schönes Fell, würde man sehen.
Liebe Grüße
Margot und die cats

Kessi

Katzenkennerin

Registrierungsdatum: 1. November 2009

Beiträge: 386

Abwesend bis?: ---

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Frankenberg

4

Montag, 22. Februar 2010, 07:57

hihi Steffi
hast hier bei mir versucht die Tiger zu kämen ^^
das wäre dir hier nämlich auch passiert
obwohl 2 min .......
neeeeeeee so lange schaffe ich das nicht
lieben Gruß Heike und die Pfötchenbande

BeetAl

Katzenexpertin

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2009

Beiträge: 370

Vorname: Steffi

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Hollenstedt

5

Montag, 22. Februar 2010, 08:00

:love: Stimmt Margot, hätte ich fast vergessen :whistling:

Ich habe es bei Beiden von Anfang an versucht, gleich am zweiten Tag wo sie bei uns waren, aber da haben beide keinen Nerv drauf :thumbdown:

BJ kommt höchsten mal, wenn es wärmer draussen wird und er schneller seiner Winterwolle los werden will, aber nur wenn es dem Herren dann genehm ist :rolleyes:

Das Gute ist nur, dass die Somalis nicht so eine Unterwolle haben wie Perser oder Norwegische Waldkater, so dass es auch gut ohne Kämmen geht...
Liebe Grüße von Steffi mit BeetleJuice und Al Capone

in memory of Gismo * 31.05.2009 +14.03.2010



Norbthecat

Katzenexpertin

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2009

Beiträge: 562

Vorname: Gabi

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Fernwald

6

Montag, 22. Februar 2010, 19:06

Da hast du aber echt viel Handwerkszeug.

Ich hab nur einen Kamm mit rotierenden Borsten und einen Striegelhandschuh.
Kann ich aber beides total vergessen, da sich hier ums verrecken keiner kämmen oder Bürsten lässt. :rolleyes:
Das einzige wie ich die Haare rausbekomme ist in dem ich meine Hände nehme und mit meinen etwas längeren Fingernägeln
so richtig im Fell rummwurschtel.
Komischerweise geniessen beide diese "Vergewohlwurschtelung" mehr wie alles andere. Gut da fliegt halt das Fell aber was soll ich machen. :D
Liebe Grüße

Gabi



Übrigens: Ich kann Kabelsalat!

monchi

Katzengöttin

Registrierungsdatum: 4. November 2009

Beiträge: 2 132

Abwesend bis?: ---

Geschlecht: Weiblich

7

Dienstag, 23. Februar 2010, 11:26

wow, so viel Kämmwerkzeuge habe ich nicht, aber mit dem Wenigen was ich habe, komme ich ganz gut klar. Meine Kater lieben es auch gekämmt zu werden, dann verdrehen sie richtig die Augen - zum piepen ist das.

LG. Uschi

tigger481971

Katzenexpertin

Registrierungsdatum: 8. August 2009

Beiträge: 790

Vorname: Kerstin

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Bergkamen

8

Dienstag, 23. Februar 2010, 11:35

Meine finden es furchtbar mit der kämmerei. Nur Mimi erträgts von Zeit zu Zeit. Aber sobald ich mit dem Kamm komme ist Fluffy weg.
Liebe Grüße
Kerstin mit Mimi, Fluffy, Pips, Kasi und Lulu

There is no snooze button on a cat who wants breakfast. :D

Achela

Katzenfreundin

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2009

Beiträge: 91

Abwesend bis?: ---

9

Dienstag, 23. Februar 2010, 15:55

Zwei der Kämme habe ich auch und eine Bürste.

Wenn der Schrank aufgeht wo die Kämme sind, dann flüchtet Ajoscha sofort, Achela allerdings lässt sich bis zu einem gewissen Grad kämmen und bürsten.
Für mich ist das auch immer richtig stressig. :(

Nala

Katzenmami

Registrierungsdatum: 4. August 2009

Beiträge: 5 578

Themenstarter Themenstarter

10

Dienstag, 23. Februar 2010, 17:33

Da habe ich es ja richtig gut mit meiner Bande :love:
Liebe Grüße
Margot und die cats

Little Cat

Super Moderator

Registrierungsdatum: 29. November 2009

Beiträge: 4 297

Dosiabdruck:

Vorname: Kerstin

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: ich bin ein echtes Frankenmädel ;-)

11

Mittwoch, 24. Februar 2010, 02:43

Da habe ich es ja richtig gut mit meiner Bande :love:
Ja da hast du`s wirklich gut Margot. Bei uns läßt sich leider nur Balou gerne kämmen,bei Caruso ist das immer Glückssache :rolleyes: :wacko:
Liebe Grüße Kerstin mit Balou und Caruso :love:








HARLEKIN173

Katzengöttin

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2009

Beiträge: 2 088

Dosiabdruck:

Vorname: Andrea

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: CLZ im Oberharz

12

Mittwoch, 24. Februar 2010, 04:39

einen Teil des Werkzeugs haben wir auch in Gebrauch, aber am Liebsten nutze ich den "Shedder" bzw Kuhstriegel, denn damit hole ich bei Allen Tieren das tote Unterfell raus.

Ob Langhaar, Kurzhaar oder den Hunden ;) Ich liebe das Teil, welches ich bei Margot aber nicht erblicke ;)
Liebe Grüße von Andrea :love:

Das Problem ist nicht, am gleichen Ort zu bleiben, schlimmer ist, die Gedanken einzusperren.
(Terry Pratchett)

Nala

Katzenmami

Registrierungsdatum: 4. August 2009

Beiträge: 5 578

Themenstarter Themenstarter

13

Mittwoch, 24. Februar 2010, 07:04

...dann poste es doch mal ;)
Liebe Grüße
Margot und die cats

HARLEKIN173

Katzengöttin

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2009

Beiträge: 2 088

Dosiabdruck:

Vorname: Andrea

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: CLZ im Oberharz

14

Mittwoch, 24. Februar 2010, 07:08

Der Shedder liegt gerade unten in Jennys Wohnung, deshalb leider nur dies Foto.

Habe das vor langer Zeit entdeckt, als bessere Variante zum "Furminator", denn solch ein Shedder kostet meist höchstens 10€ und ist bei allen Tieren "beliebt", wobei der Furminator gerade die langhaarigen Katzen eher "quäult".. :S
Liebe Grüße von Andrea :love:

Das Problem ist nicht, am gleichen Ort zu bleiben, schlimmer ist, die Gedanken einzusperren.
(Terry Pratchett)

Nala

Katzenmami

Registrierungsdatum: 4. August 2009

Beiträge: 5 578

Themenstarter Themenstarter

15

Mittwoch, 24. Februar 2010, 22:06

Ah ja, DAS kenne ich, aber ich komme mit dem Entfilzungsmesser sehr gut zu recht, was gerade auch die Unterwolle anbelangt und gerade bei Isy.
Muss das mal fotografieren, was da alles rauskommt.

Danke für das Foto Andrea
Liebe Grüße
Margot und die cats

HARLEKIN173

Katzengöttin

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2009

Beiträge: 2 088

Dosiabdruck:

Vorname: Andrea

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: CLZ im Oberharz

16

Donnerstag, 25. Februar 2010, 10:41

.. das Entfilzungsmesser habe ich dank Deines Tips ja auch, aber nicht so oft im Einsatz :love:
Liebe Grüße von Andrea :love:

Das Problem ist nicht, am gleichen Ort zu bleiben, schlimmer ist, die Gedanken einzusperren.
(Terry Pratchett)

Moderatoren:

Keine Moderatoren vorhanden

Bisher haben 9 User diesen Thread gelesen