Sonntag, 16. Dezember 2018, 06:06 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Katzenstadel.de . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Nala

Katzenmami

Registrierungsdatum: 4. August 2009

Beiträge: 5 578

Themenstarter Themenstarter

1

Mittwoch, 30. September 2009, 20:13

Was ist besser....

Trockenfutter oder Nassfutter?

Trockenfutter, selbst in bester Qualität, enthält einen sehr hohen Anteil an
Getreide. Dies ist für Katzen nicht wirklich gesund, denn Katzen sind
Carnivoren – reine Fleischfresser! Zudem fehlt dem Trockenfutter ein
lebenswichtiger Inhaltstoff: Das Wasser! TroFu enthält etwa 8-10% Wasser, die
natürliche Nahrung einer Katze aber etwa 70% - die Katze müsste diesen enormen
Wassermangel durch vermehrtes Trinken ausgleichen, was kaum eine Katze auf
Dauer schafft. Bekommt eine Katze z.B. 100g Trockenfutter am Tag, so müsste sie
ca. 400ml zusätzliches Wasser trinken, was kaum ein Tier auf Dauer schafft.

„Aber Brekkis sind doch gut für die Zähne!“ hört man oft. Inzwischen haben
Studien bewiesen, dass dem nicht so ist. Wer seine Katze einmal beim
TroFu-knabbern beobachtet, wird erkennen, dass selbst größere Pellets meist nur
einmal durchgeknackt werden, eher werden sie von den Zahnspitzen
durchgebrochen, der Zahnhals, der von Belägen gereinigt werden sollte, kommt mit
dem Futter kaum in Berührung. Immer häufiger hört man sogar, dass TroFu durch
den hohen Getreideanteil eher schlecht für die Zähne ist, auch weil es den
Speichel aufsaugt, der wie bei Menschen auch bei Katzen als Karieskiller gilt.

Ein sehr interessanter Bericht zu Trockenfutter findet sich bei savannahcats.de





Liebe Grüße
Margot und die cats

jule390

Katzenexpertin

Registrierungsdatum: 11. November 2009

Beiträge: 801

2

Donnerstag, 12. November 2009, 12:16

Da Nieren- und Harnwegserkrankungen die Katzenkrankheit schlechthin sind, gibt es bei uns Trockenfutter nur als Leckerli und im Fummelbrett. Ansonsten hochwertiges Nassfutter und rohes Fleisch, rohen Fisch und für Chili alle paar Tage zwei Küken.

HARLEKIN173

Katzengöttin

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2009

Beiträge: 2 088

Dosiabdruck:

Vorname: Andrea

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: CLZ im Oberharz

3

Donnerstag, 12. November 2009, 18:37

Hier ist Trofu auch nur noch "Beifutter" für die Cats ;)
Gebe Ihnen lieber Nafu , Fleisch und gerne Küken, denn seitdem ich mit einem Trofu übelst auf die Nase flog, bin ich sehr skeptisch geworden. Fühle mich da von den Herrstellern betrogen, denn gerade mit Trofu kann man gut betrügen ... X(
Hatte ja lange eine bestimmte Marke und nen nakten Aslan X( Obwohl ich skeptisch war mich nicht kirre machen lassen wollte, hat sich bestätigt,dass teils das Trofu "Schuld" war, da es offesichtlich doch Raps enthielt, wodrauf er soo massiv reagierte ...
Haben teures Lehrgeld bezahlt :(
Nach Absetzten des Trofus wuchs bei Aslan dann auch das Fell wieder und seither passe ich ganz genau auf ;)
Liebe Grüße von Andrea :love:

Das Problem ist nicht, am gleichen Ort zu bleiben, schlimmer ist, die Gedanken einzusperren.
(Terry Pratchett)

jule390

Katzenexpertin

Registrierungsdatum: 11. November 2009

Beiträge: 801

4

Donnerstag, 12. November 2009, 19:32

Den Futtermittelherstellern darf man wirklich nicht trauen :(
Mein Julchen leidet bzw. litt unter Eosinophilem Granulom. Früher, als ich noch keinen Plan von Katzenernährung hatte sah sie fürchterlich aus. Sie hatte teilweise kein Fell mehr, die Haut war verschorft und entzündet. Sie hat sich gekratz wie verrückt. Der Tierärztin fiel nichts anderes als Cotison ein. Ich habe mich dann im Internet schlau gemacht. Es gab dann nur noch hochwertiges Futter und Lachsöl. Sie ist seit langem komplett beschwerdefrei und ich bin soo froh!!!

Amaya

Katzenfreundin

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2009

Beiträge: 47

Abwesend bis?: ---

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Würzburg

5

Donnerstag, 12. November 2009, 20:16

und wir haben schon alle Tipps und Tricks, dies auf der ganzen Welt gibt, durchprobiert, aberm Soleil würde lieber verhungern oder Tapete fressen als NaFu oder Fleisch :rolleyes:
Viele Grüße
von Julia mit Soleil und Minou

jule390

Katzenexpertin

Registrierungsdatum: 11. November 2009

Beiträge: 801

6

Donnerstag, 12. November 2009, 20:24

und wir haben schon alle Tipps und Tricks, dies auf der ganzen Welt gibt, durchprobiert, aberm Soleil würde lieber verhungern oder Tapete fressen als NaFu oder Fleisch :rolleyes:
Habt ihr mal versucht das Nassfutter in homöopathischen Dosen unter das Trofu zu mischen?

Amaya

Katzenfreundin

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2009

Beiträge: 47

Abwesend bis?: ---

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Würzburg

7

Donnerstag, 12. November 2009, 20:42

und wir haben schon alle Tipps und Tricks, dies auf der ganzen Welt gibt, durchprobiert, aberm Soleil würde lieber verhungern oder Tapete fressen als NaFu oder Fleisch :rolleyes:
Habt ihr mal versucht das Nassfutter in homöopathischen Dosen unter das Trofu zu mischen?
Ja und wir hatten dabei einen sehr langen Atem. Die Dosen waren noch nicht mal mehr homöopathisch :rolleyes: Ihr Napf und Minous NaFu müssen auch immer am anderen Ende der Küche stehen, sonst isst sie ihrs immer noch nicht :rolleyes:
Viele Grüße
von Julia mit Soleil und Minou

jule390

Katzenexpertin

Registrierungsdatum: 11. November 2009

Beiträge: 801

8

Donnerstag, 12. November 2009, 20:46

und wir haben schon alle Tipps und Tricks, dies auf der ganzen Welt gibt, durchprobiert, aberm Soleil würde lieber verhungern oder Tapete fressen als NaFu oder Fleisch :rolleyes:
Habt ihr mal versucht das Nassfutter in homöopathischen Dosen unter das Trofu zu mischen?
Ja und wir hatten dabei einen sehr langen Atem. Die Dosen waren noch nicht mal mehr homöopathisch :rolleyes: Ihr Napf und Minous NaFu müssen auch immer am anderen Ende der Küche stehen, sonst isst sie ihrs immer noch nicht :rolleyes:
Oh weia 8| Da ist sie aber wirklich sehr extrem.
Hat ihr Soleil mal Küken angeboten?

Amaya

Katzenfreundin

Registrierungsdatum: 28. Oktober 2009

Beiträge: 47

Abwesend bis?: ---

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Würzburg

9

Donnerstag, 12. November 2009, 21:04

Ja und wir hatten dabei einen sehr langen Atem. Die Dosen waren noch nicht mal mehr homöopathisch :rolleyes: Ihr Napf und Minous NaFu müssen auch immer am anderen Ende der Küche stehen, sonst isst sie ihrs immer noch nicht :rolleyes:
Oh weia 8| Da ist sie aber wirklich sehr extrem.
Hat ihr Soleil mal Küken angeboten?
Nein, das ist wohl das einzigste, was wir noch nicht probiert haben. Aber das könnte ich nicht. (bin mir aber eh nicht sicher, ob sie das essen würde. vielleicht mal draufhaun, weils n vogel ist, aber essen glaub ich nicht)
Viele Grüße
von Julia mit Soleil und Minou

monchi

Katzengöttin

Registrierungsdatum: 4. November 2009

Beiträge: 2 132

Abwesend bis?: ---

Geschlecht: Weiblich

10

Freitag, 13. November 2009, 16:00

Ich würde ja gerne mehr NaFu verfüttern, aber meine zwei Kater fressen beide nicht viel, weder TroFu noch NaFu, wenn ich sage morgens 20 g NaFu pro Kater stimmt das, den Rest gibt es am Abend. Zwischendurch wird zwar immer mal zum TruFu Napf gegangen, aber der steht auch in der Regel 4 Tage, ehe er leer ist. Das ist aber, glaube ich, auch der Unterschied zwischen Wohnungs- und Draußenkatze.
Das einzige, womit ich Tom noch locken kann, sind Hühnerherzchen und rohes Rindfleisch. Da verzieht der Timmy nur das Gesicht - ieeee rohes Fleisch bäh. Der ist schon seit seiner Pankreatitis ein Sonderfall was Futter betrifft.

LG. Uschi

baerchen

Katzenfreundin

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2009

Beiträge: 42

Vorname: Manuela

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Eisenach

11

Samstag, 26. Dezember 2009, 12:44

Meine Katzen bekommen beides.Ich füttere aber grundsätzlich Getreide-und Zuckerfrei.
Die Meinungen gehen sehr weit auseinander welches Futter Gut oder Schlecht ist.Letztendlich zeigen uns unsere Tiere was sie möchten und wir sollten sie dann auch dementsprechend füttern.Das ist besser,als wenn sie Futter verweigern.Ich habe in jedem Zimmer Trinkbrunnen stehen und ich muß sagen,das es sehr gut klappt mit dem Trinken.
[/align

Ein Kätzchen ist für die Tierwelt, was eine Rosenknospe für den Garten ist.

Little Cat

Super Moderator

Registrierungsdatum: 29. November 2009

Beiträge: 4 297

Dosiabdruck:

Vorname: Kerstin

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: ich bin ein echtes Frankenmädel ;-)

12

Samstag, 26. Dezember 2009, 15:30

Meine Katzen bekommen beides.Ich füttere aber grundsätzlich Getreide-und Zuckerfrei.
Die Meinungen gehen sehr weit auseinander welches Futter Gut oder Schlecht ist.Letztendlich zeigen uns unsere Tiere was sie möchten und wir sollten sie dann auch dementsprechend füttern.Das ist besser,als wenn sie Futter verweigern.Ich habe in jedem Zimmer Trinkbrunnen stehen und ich muß sagen,das es sehr gut klappt mit dem Trinken.
Das sehe ich genauso Manuela und wir hier handhaben das auch so. Da unsere Lou eh schon für eine Perser sehr,sehr zierlich ist möchte ich nicht das sie auch noch das fressen verweigert und das macht sie wenn ich ihr was hinstelle das sie nicht mag. Bei unserem Caruso habe ich das Glück das er wenigstens gerne mal Rohfleisch frisst,am liebsten Rind. Das bekommt er dann auch! Haben hier auch im Haus verteilt einige Trinknäpfe stehn,verschiedener Art,und das klappt auch ganz gut da haben beide ihre bestimmten Vorlieben.
Liebe Grüße Kerstin mit Balou und Caruso :love:








baerchen

Katzenfreundin

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2009

Beiträge: 42

Vorname: Manuela

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Eisenach

13

Samstag, 26. Dezember 2009, 15:37

Wenn Deine Perser zu zart ist,versuche es mal mit Kittenfutter.Das sit Energiereicher.
LG Manuela
[/align

Ein Kätzchen ist für die Tierwelt, was eine Rosenknospe für den Garten ist.

Little Cat

Super Moderator

Registrierungsdatum: 29. November 2009

Beiträge: 4 297

Dosiabdruck:

Vorname: Kerstin

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: ich bin ein echtes Frankenmädel ;-)

14

Samstag, 26. Dezember 2009, 15:55

Das Problem ist nur das das dann leider unser Kater auch mit fressen würde da beide zusammen gefüttert werden,aber vielleicht versuch ich das wirklich mal. Ja sie ist ne ganz Zarte,sie war auch die kleinste vom Wurf und ist auch ne ganz ruhige und verschmuste Maus. Sie ist auch nicht die super Fresserin die immerzu fressen möchte, aber unser Katerle schon,eben das genaue Gegenteil ;)

Hier mal ein Vergleich links Caruso mittlerweile 1,5 Jahre und rechts Lou 3 Jahre:

Liebe Grüße Kerstin mit Balou und Caruso :love:








baerchen

Katzenfreundin

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2009

Beiträge: 42

Vorname: Manuela

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Eisenach

15

Samstag, 26. Dezember 2009, 16:11

Der Unterschied ist enorm.Man muß aber dabei auch bedenken,das Mädchen meist kleiner bleiben wie die Jungs.
Das Füttern ist schon ein Problem,wenn man zusammen fütter.versuche es doch mal außerhalb der Fütterzeit.Gib ihr Kittenfutter ikn einem anderen Zimmer.Wenn sie fertig ist stellst Du es weg.Dann können sie ja wieder zusammen fressen,einfach zwischendurch mal anbieten.
LG baerchen
[/align

Ein Kätzchen ist für die Tierwelt, was eine Rosenknospe für den Garten ist.

Little Cat

Super Moderator

Registrierungsdatum: 29. November 2009

Beiträge: 4 297

Dosiabdruck:

Vorname: Kerstin

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: ich bin ein echtes Frankenmädel ;-)

16

Samstag, 26. Dezember 2009, 18:11

Ja danke das werde ich mal versuchen.

Ich kenne auch die Mutter von Lou und die ist genauso zierlich also ist es auch ein Teil Veranlagung schätze ich mal.

Ich achte bei ihr eh schon genauer darauf das sie auch immer gut und genug frisst,da unser Kater manchmal am liebsten aus zwei Näpfen gleichzeitig fressen würde,er ist ein kleiner Vielfrass :rolleyes:
Liebe Grüße Kerstin mit Balou und Caruso :love:








baerchen

Katzenfreundin

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2009

Beiträge: 42

Vorname: Manuela

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Eisenach

17

Samstag, 26. Dezember 2009, 19:14

halte mich doch mal auf dem Laufenden
[/align

Ein Kätzchen ist für die Tierwelt, was eine Rosenknospe für den Garten ist.

Little Cat

Super Moderator

Registrierungsdatum: 29. November 2009

Beiträge: 4 297

Dosiabdruck:

Vorname: Kerstin

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: ich bin ein echtes Frankenmädel ;-)

18

Samstag, 26. Dezember 2009, 19:32

halte mich doch mal auf dem Laufenden
Ja klar kann ich machen
Liebe Grüße Kerstin mit Balou und Caruso :love:








baerchen

Katzenfreundin

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2009

Beiträge: 42

Vorname: Manuela

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Eisenach

19

Samstag, 26. Dezember 2009, 19:39

Da freue ich mich
[/align

Ein Kätzchen ist für die Tierwelt, was eine Rosenknospe für den Garten ist.

Ähnliche Themen

Moderatoren:

Keine Moderatoren vorhanden

Bisher haben 8 User diesen Thread gelesen