Donnerstag, 24. Mai 2018, 15:06 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Katzenstadel.de . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kuestenmaus

Katzenexpertin

Registrierungsdatum: 17. November 2009

Beiträge: 386

Vorname: Christine

Geschlecht: Weiblich

Themenstarter Themenstarter

1

Dienstag, 22. Juni 2010, 20:54

Dann mach ich mal den Anfang - Yorkshire-Terrier "Bambam"

Hallo Ihr Lieben,

Ich möchte hier mal die Hundebesitzer ansprechen.
wie Ihr ja alle wißt ist ja der kleine Bambam letzte Woche bei mir eingezogen. So knuffig er auch ist und so toll hier die Zusammenführung der Vierbeiner ist, so große Sorgen macht der Kleine Kerl mir leider auch.
Er war von Anfang an ein Sorgenkind...ist für sein Alter viel zu klein und zu leicht. Er wiegt jetzt 800g. Er hat X-Beinchen und läuft schlecht. Aber das bessert sich von Tag zu Tag. Ich gehe viel ganz langsam mit ihm spazieren.
Aber der Winzling will einfach nicht fressen. Er bekommt derzeit von Roayl Canin noch die Welpenmilch. Aber er ist jetzt 11 Wochen alt...er sollte doch nun langsam mal fressen. Hundefutter geht gar nix im Moment. Er nimmt auch kaum mal ein LEckerchen. Katzenfutter würde er wollen. Gibts aber auf gar keinen Fall. Er ist super vernarrt in Joghurt. Nun habe ich ihm heute Naturjoghurt gekauft und einen Teelöffel Nassfutter und einen Teelöffel Joghurt gemischt...und siehe da...er hat es gefuttert...also zumindest ein wenig davon. Meine Frage...darf ich ihm genau wie den Katzis Joghurt geben oder bekommt er davon Durchfall? Nen Deckel ablecken is ja immer noch was anderes als zu füttern. Er nimmt aber auch rohes Fleisch. Heute hat er schon Kudu gefressen. Ich würde ihn auch ganz roh ernähren. Muß ich ihm dann wie bei den Katzen irgendwas zugeben? Ich hab da echt keine Ahnung. Er is so klein...und ich hab einfach Angst was falsch zu machen.Er soll ja auch nich irgendwann Mangelerscheinungen bekommen weil ich ihn falsch gefüttert habe.
Kann mir jemand von Euch nen Rat geben?
Liebe Grüße Christine mit der Jungs WG
Cooper, Mogli, Aslan und Sandor


Stolze Patin von Gisela´s Mäuschen & Teddy

hatnefer

Medizinfrau

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Beiträge: 3 730

Vorname: Andrea

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Künzelsau

2

Dienstag, 22. Juni 2010, 21:29

Hallo Christine

leider kann ich Dir da nichtviel raten, ich habe so gut wie null Ahnung von Hunden.

Wie wärs denn, wenn Du Dich mal im Yorkshire-Terrier-Journal anmeldest oder vielleicht auch im Yorkie-Forum

Da gibts mit Sicherheit Dosis, die sich genau mit der Rasse auskennen.

Joghurt darf er haben, davon bekommt er keinen Durchfall, aber bitte trotzdem beobachten.
Liebe Grüße
von
Nora, Lizzy, Sarah, Mischa, Smarty und Finjo
mit persönlicher Sklavin Andrea

Kuestenmaus

Katzenexpertin

Registrierungsdatum: 17. November 2009

Beiträge: 386

Vorname: Christine

Geschlecht: Weiblich

Themenstarter Themenstarter

3

Dienstag, 22. Juni 2010, 21:47

Hallo Andrea,

ich hab genau so ein Forum auch schon gesucht. Aber leider bin ich nicht wirklich fündig geworden. Deinen tip schau ich mir morgen mal an melde mich dann dort mal an.
Aber das der Winzling Joghrut darf is schon mal gut. So bekomm ich wenigstens etwas Futter in ihn hinein. Aber die Menge...es ist einfach viel zu wenig. Ich habe eine 100g Schale die kann ich ne ganze Woche füttern. Geht natürlich nich weils ja schlecht wird. Aber so kann man sich vielleicht eher ein Bild von der Menge machen die er frißt. Das er keine Dose am Tag futtert is mir auch klar...aber ein bischen mehr sollte es wohl doch sein.
Liebe Grüße Christine mit der Jungs WG
Cooper, Mogli, Aslan und Sandor


Stolze Patin von Gisela´s Mäuschen & Teddy

hatnefer

Medizinfrau

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Beiträge: 3 730

Vorname: Andrea

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Künzelsau

4

Dienstag, 22. Juni 2010, 21:51

Weißt Du denn was er bisher bekommen hat?

Vielleicht wurde er ja nur mit Milchprodukten oder gar Abfällen ernährt (was mich sein körperlicher Zustand auch vermuten läßt) und kennt das Hundefutter garnicht.

Ich kannte mal einen Hund, der durfte nur Hüttenkäse fressen. :rolleyes:
Liebe Grüße
von
Nora, Lizzy, Sarah, Mischa, Smarty und Finjo
mit persönlicher Sklavin Andrea

Little Cat

Super Moderator

Registrierungsdatum: 29. November 2009

Beiträge: 4 297

Dosiabdruck:

Vorname: Kerstin

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: ich bin ein echtes Frankenmädel ;-)

5

Dienstag, 22. Juni 2010, 21:55

Christine hast du denn den "Kleinen" schon mal beim TA vorgestellt? Was meint der denn dazu?

Ich habe für unsere Balou mal Calopet Paste bekommen,die soll auch Apettit anregend sein. Vielleicht wär ja das was um ihn etwas aufzupäppeln?
Liebe Grüße Kerstin mit Balou und Caruso :love:








jule390

Katzenexpertin

Registrierungsdatum: 11. November 2009

Beiträge: 801

6

Mittwoch, 23. Juni 2010, 07:04

Warte mal, ich habe da irgendwo was abgespeicert, ich guck mal....


...


Ich habs :)

http://animalmundi.com/tl_files/animalmu…hfuetterung.pdf

Vllt hilft Dir das weiter.

Ralf

Cheffe

Registrierungsdatum: 3. August 2009

Beiträge: 2 452

7

Mittwoch, 23. Juni 2010, 07:50

Hallo Christine,

wiegst du Bambam noch regelmäßig? Hier solltest du die Veränderungen notieren, das könnte ggf. für einen TA sehr wichtig werden und gibt dir Sicherheit, dass er nicht abnimmt. Ist dies der Fall, ist ein Gang zum TA zwingend erforderlich.

Auffällig bei Hunden, die mit der Flasche aufgezogen wurde ist, dass sie nur sehr widerwillig ihre Fressgewohnheiten ändern wollen. Was du mit dem Jogurt gemacht hast, war genau der richtige Weg! Das würde ich auch weiter so halten und den Anteil des Hundefutters mit der Zeit erhöhen. Auch die genannten Geschmacksanreger (Calopet) können sehr hilfreich sein. Du kannst in den Jogurt auch Aufbauflocken und andere Aufbaupräparate hineingeben.

Mit der Rohfütterung wäre ich besonders vorsichtig - besonders wegen der Möglichkeit des Wurm- und Bakterienbefalls. Die Zusätze zum Barfen sind recht einfach zu ermitteln. Will man es richtig machen, ist es allerding auch recht aufwändig. Es gibt allerdings auch Lieferanten, die das Futter bereits fertig liefern.

Dennoch würde ich zunächst versuchen, den kleinen Bambam mit der Jogurt-Methode zu füttern. Ist er einmal auf den Geschmack gekommen, hat sich das Thema ohnehin erledigt, dann wird er zur kleinen Fressmaschine. Wenn er Fleisch mag, dann kann das daran liegen, dass er gerne Kaut. Daher wäre ein Nassfutter gut, welches aus "Brocken" besteht, wo er kauen kann. Du kannst auch versuchen, Bambam ein paar rohe Nudeln (kleine Spiralnudeln vom Aldi) mit ins Futter zu mischen, das gibt ihm die benötigten Kohlenhydrate und er kann kauen. Nudeln sind aus Hartweizen und absolut nicht schädlich für einen Hund (ebenso wie Reis), wenn sie nicht ausschliesslich gefüttert werden. Möhren können ebenfalls ins Futter, das bringt Vitamine.

Ich hoffe, ich konnte dir vorab etwas helfen. Halte uns bitte auf dem Laufenden.


Gruß, Ralf


Edit: Gib ihm auch Knochen, an denen er noch etwas abnagen kann! Das fördert seine Fresslusst. Am besten vor dem eigentlichen Fressen damit den Geschmack anregen (oder mal zwischen den Mahlzeiten).

Edit II: Habe den Threadtitel ergänzt, zur besseren Übersicht in der Suche.

Kuestenmaus

Katzenexpertin

Registrierungsdatum: 17. November 2009

Beiträge: 386

Vorname: Christine

Geschlecht: Weiblich

Themenstarter Themenstarter

8

Mittwoch, 23. Juni 2010, 09:12

Hallo Ihr Lieben,

ich danke Euch für Eure Antworten. Ich möchte jetzt mal nicht jeden einzelnt mit Namen hier ansprechen.
Also...ich war mit dem Winzling beim TA weil es mir eben nicht geheuer vorkam das er so gar nix fressen will. Aber der TA meinte er is wohl serh klein aber für seine Größe durchaus nicht untergewichtig. Er nimmt auch nicht ab. Hat bisher bei mir zwar nur 28g zugenommen...aber wenigstens nicht abgenommen.
Rohes denke ich werde ihm geben müssen, denn er klaut sich das sonst bei den Katzen. Er muß ja derzeit erstmal lernen das er nicht an die Näpfe der Katzen darf. Aber er bekommt eine kleine Mahlzeit am Tag und ich denke das ist in Ordnung.
Die Idee mit dem Joghurt war genial.Ich hatte nur Angst das er evtl. davon Durchfall bekommt. Er hat gestern insgesamt 3 Mahlzeiten gefressen. Von der Menge her...naja...nen Teelöffel Futter und nen halben Teelöffel Joghurt. Das schmatzt er nun weg.Heute morgen war nix mit futtern. Aber er hat einen halben Stick von diesen Kausticks ausm Aldi gefressen. Den hat er leider von gestern noch in seinem Körbchen gefunden :( Naja...is nun eben dumm gelaufen. Das mit den Nudeln werde ich probieren. Muß der Reis auch roh sein oder soll ich den kochen? Kauen und nagen tut er den ganzen Tag wenn nich grade schläft. Ich hab ihm derzeit auch Büffelhaut und Ochsenziehmer gegeben. Die Katzen freuen sich...denn die kann man ja gut klauen. Und Cooper nagt sogar auch daran rum. So nagt er wenigstens nicht mehr meine Möbel an ;) Einen Knochen zum abnagen hab ich ihm auch schon gegeben...aber leider...war cooper mit dem Ding in Windeseile verschwunden.
Ich möchte ihn schon gern mit Hundefutter füttern. Roh soll er genau wie die Katzen eben zwischendurch bekommen. Und ich denke das ist in Ordnung so. Das heißt genau...einmal die Woche gibts Rohes. Nur für Anjo gibts noch einen Tag an dem er Küken und Mäuse bekommt.
Was mir aber aufgefallen ist...er bettelt am Tisch. Also muß er das kennen das man da evtl. was bekommt. Denn bei mir hat er noch nie was am Tisch bekommen oder gar Essensreste. Außer Fleischwurst. Aber nicht während wir am Tisch saßen.
Oh man oh man. Was das wohl noch wird?

Danke für Eure Antworten und Eure Hilfe. Ich hatte ja selbst auch schon nen Hund, aber soooo klein nicht. Meiner kam und hat alles gefressen :D
Er is so ein kleiner Clown. Ich hoffe nur das ich alles richtig mache und er wirklich gesund groß werden kann.
Liebe Grüße Christine mit der Jungs WG
Cooper, Mogli, Aslan und Sandor


Stolze Patin von Gisela´s Mäuschen & Teddy

Ralf

Cheffe

Registrierungsdatum: 3. August 2009

Beiträge: 2 452

9

Mittwoch, 23. Juni 2010, 09:26

Der Reis sollte gekocht sein. Die Nudeln kannst du ggf. auch etwas "ankochen". Fressen sollte er zunächst dann können, wenn er Hunger hat, solange er noch im Wachstum ist. 2 Malzeiten am Tag sollten dann später gereicht werden.

Wenn das mit dem Jogurt gut klappt, dann bist du schon auf dem richtigen Weg. Das Cooper den Knochen stibitzt ist zu verstehen - einfach mehrere Knochen bereithalten :D Die Regelung, dass du 1x in der Woche roh fütterst, finde ich auch gut - so halten wir das hier auch und es funktioniert sehr gut, gerade für die Zahnreinigung.

Little Cat

Super Moderator

Registrierungsdatum: 29. November 2009

Beiträge: 4 297

Dosiabdruck:

Vorname: Kerstin

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: ich bin ein echtes Frankenmädel ;-)

10

Mittwoch, 23. Juni 2010, 10:56

Er is so ein kleiner Clown. Ich hoffe nur das ich alles richtig mache und er wirklich gesund groß werden kann.

Du machst das Christine da bin ich mir sicher :thumbup:

Ich drück dem Kleinen,Süßen ganz fest die Daumen :love:
Liebe Grüße Kerstin mit Balou und Caruso :love:








Gisela

Katzenkennerin

Registrierungsdatum: 17. November 2009

Beiträge: 343

Abwesend bis?: ---

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Duisburg

11

Mittwoch, 23. Juni 2010, 12:31

Christine, wenn jemand das schafft, den kleinen Drobs gesund aufwachsen zu lassen, dann du. :thumbsup:

Ich drück ganz fest die Daumen, und helfe natürlich wann immer ich kann..... :)
Liebe Grüße......Gisela mit Mäuschen und Teddy.

Stolze Pati von Küstenmaus'is Cooper :love:


Kessi

Katzenkennerin

Registrierungsdatum: 1. November 2009

Beiträge: 386

Abwesend bis?: ---

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Frankenberg

12

Mittwoch, 23. Juni 2010, 12:45

uiuiuiuiiiii
das der kleine Wurstel im moment noch so wenig frißt isst ganz normal
er ist ja noch ein Minibaby und muss es erst lernen
ich persönlich würde ihm mindestens 5x am Tag kleine Mengen Joghurt mit mindestens dem 3 fachen an Welpenfutter anbieten
am besten paralel wenn Cooper frißt denn er braucht noch jemanden zum nachahmen
versuche auch ihn nicht mit der Hand zu füttern denn wenn du Pech hast wird er sich das dann regelmäßig fordern :D
gekochte Möhren sind auch immer eine gute anreicherung fürs Futter aber ich persönlich würde jetzt wie bei einem Säugling erst mal eine Woche bei einer Sorte bleiben und dann erst was neues zugeben
ich drücke dir ganz fest die Daumen das der kleine ganz schnell groß wird
fühl dich gedrückt
lieben Gruß Heike und die Pfötchenbande

HARLEKIN173

Katzengöttin

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2009

Beiträge: 2 088

Dosiabdruck:

Vorname: Andrea

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: CLZ im Oberharz

13

Mittwoch, 23. Juni 2010, 13:07

Früher hatte ich auch Welpen aus Spanien zum Päppeln
und habe den Welpen meist Futter gekocht ;)

Huhn , Reis & Möhre .. :thumbup:

vtl nen rohes Eigelb und Quark dazu.

oder auch Futterflocken .. und dann erst später umgestellt auf Barf oder anderes Futter ;)
Liebe Grüße von Andrea :love:

Das Problem ist nicht, am gleichen Ort zu bleiben, schlimmer ist, die Gedanken einzusperren.
(Terry Pratchett)

Minewitt

Moderator

Registrierungsdatum: 21. April 2010

Beiträge: 751

14

Mittwoch, 23. Juni 2010, 13:12

Bei Wurst und solchen Dingen wäre ich vorsichtig. Gerade weil er noch so ein Winzling ist. Generell kann es aber nicht schaden es ganz zu lassen ;-) Wurst übersäuert den Hundemagen, kann fix zu ner Gastritis führen. Trockenfleisch Stückchen sind ein viel besseres Leckerli oder auch Belohnerli. Ich weiß selbst sehr gut, wie schnell man in der Küche dazu neigt mal fix was nebenbei fallen zu lassen *schmunzelt* Aber einerseits führt das zu Bettelverhalten und andererseit ist unser Wurstaufschnitt einfach Müll. Hab Trockenfleisch Stückchen in einer Dose stehen, sie wissen eins gibt es wenn Dosi in der Küche ist, danach ist Schluss. Mit dem Bettelverhalten am Tisch, dass kannst du eigentlich gerade den Wuzzen noch fix wieder abgewöhen, allerdings nur wenn du nicht auf die Zuckerblicke herein fällst *lach* Schau das du Bambam einen festen Platz angewöhnst, auf den er geht wenn er zu bestimmten Gelegenheiten einfach nicht bei euch herumwuseln soll/darf. Das wird bei so einem Wusel erst nur für sehr kurze Zeit funktionieren, aber je Älter er wird desto länger kann er Ruhe bewahren.

Ist wirklich wichtig ihm Rituale beizubringen. Hunde ticken da halt doch anders als Katzen. Und jetzt im Welpenalter lernt er schnell und leicht. Auch bei so einem Würmchen ist eine Hunde- bzw. Welpenschule demnächst wichtig. Schon allein, damit er lernt ein Hund zu sein und die Sprache der anderen Hunde kennenlernt. Denn beim Gassigehen muss er wissen, was die anderen ihm sagen. Und jeden Tag üben, jetzt schon. Erstmal nur sitz, alles weitere zeigt euch dann die Welpenschule.
Liebe Grüße von Birte
Peefke, Matilde und Lilu








Kuestenmaus

Katzenexpertin

Registrierungsdatum: 17. November 2009

Beiträge: 386

Vorname: Christine

Geschlecht: Weiblich

Themenstarter Themenstarter

15

Mittwoch, 23. Juni 2010, 15:29

Hach, ich danke Euch für die ganzen lieben Ratschläge.
Ich denke das mit der Erziehung das werde ich wohl hinbekommen. Ich bin ja was Hunde angeht eigendlich nicht ganz ein Neuling. Aber meine Hündin war damals eben nicht so futterschwierig. Welpenschule hatte ich sowieso angedacht und mir hier auch schon was passendes ausgesucht. Übrigens sitz kann das Kerlchen schon. Das kann Gisela bezeugen ;) Das haben wir schon gut gelernt. Im Moment bin ich dabei ihm zu zeigen das er zu mir kommen muß wenn ich ihn rufe. Der Zeit aber rennt er immer die falsche Richtung und in sein Körbchen dann. Auch hat er hier seinen eignen Platz. Und den hat er Wohnzimmer so das ich ihn dann später in seinen korb schicken kann wenn wir essen. er bekommt defintiv nix zu fressen von uns am Tisch. Mich erweicht in solchen Sachen der Bettelblick in keinster Weise.

Heute nun habe ich schon 3 Mahlzeiten in den kleinen Kerl reinbekommen. Muß es eigendlich unbedingt Welpenfutter sein was er bekommt? Da habe ich mehrere Sorten durch...nix davon nimmt er. Auch mit Joghurt nicht. Aber ich habe von Dinner for Dogs das Futter welches ja eigendlich für adulte Hunde ist aber eben hochwertig. Mit 70% Fleisch. Das nimmt er. Ich denke mal wenn sich das eingepägelt hat komme ich so auf gute 6 Mahlzeiten am Tag.
Wieviel sollte er von der Menge her eigendlich überhaupt fressen? Ich weiß, das kann man so konkret nicht sagen weil es ja auf den Hund ankommt. Aber so ansatzweise vielleicht.er hat jetzt heute 3 Mahlzeiten gefressen...pro Mahlzeit waren es ca 10g. Is nich sooo viel...aber er is ja auch miniklein. Komme ich also auf ca 60g am Tag. Manchmal bleibt auch was übrig auf seinem Tellerchen. Aber er knabbelt auch etwas Trofu nebenbei. Is das von der Menge her in Ordnung? Sonst muß ich noch von den anderen Tips was ausprobieren. Manchmal schleicht er dann auch noch um die Katzen herum und will dort klauen. Aber auf ein Pfui reagiert er schon recht gut und setzt sich dann einfach hin und guckt den Katzen zu. Aber von seinem Futter nimmt er dann trotzdem nix mehr.

Ich danke Euch für all Eure Tips und Ratschläge und entschuldige mich hier mal dafür das ich imemr so lang schreibe. Aber ich will auch einfach so genau beschreiben wie es sich beim fressen verhält damit ich auch nix vergesse.
Liebe Grüße Christine mit der Jungs WG
Cooper, Mogli, Aslan und Sandor


Stolze Patin von Gisela´s Mäuschen & Teddy

Nala

Katzenmami

Registrierungsdatum: 4. August 2009

Beiträge: 5 578

16

Mittwoch, 23. Juni 2010, 15:37

Das sind aber doch deutliche Fortschritte, finde ich, super :thumbup:

Zur Menge würde ich rein gefühlsmäßig sagen, dass es ok ist, das wird bestimmt noch mehr, aber ich denke, da werden sich die Profis dazu auch noch melden. Ebenso würde ich auch ein Ok zu dem Hundefutter geben, bei Kitten ist das ja auch so, dass nun nicht unbedingt Kittenfutter gereicht werden muss, wenn das Adult sehr hochwertig ist.

Und Du musst Dich doch nicht entschuldigen, dass Du so ausführlich schreibst. :) Zum einen ist es sehr hilfreich einen guten Einblick zu haben um Tipps zu geben und für andere sehr aufschlußreich zum Nachlesen. Also nur zu :P
Liebe Grüße
Margot und die cats

HARLEKIN173

Katzengöttin

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2009

Beiträge: 2 088

Dosiabdruck:

Vorname: Andrea

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: CLZ im Oberharz

17

Mittwoch, 23. Juni 2010, 16:19

.. ich denke es klingt Alles schon sehr gut und würde so weiter machen :thumbup:

Ich hatte vor gut 20 Jahren auch mal einen Yorkie und erinnere mich, dass er auch immer wenig gefressen hatte, denn als Welpe war unsere Lady gerade mal Meerschweinchengroß.
Liebe Grüße von Andrea :love:

Das Problem ist nicht, am gleichen Ort zu bleiben, schlimmer ist, die Gedanken einzusperren.
(Terry Pratchett)

Kuestenmaus

Katzenexpertin

Registrierungsdatum: 17. November 2009

Beiträge: 386

Vorname: Christine

Geschlecht: Weiblich

Themenstarter Themenstarter

18

Mittwoch, 23. Juni 2010, 16:49

.. ich denke es klingt Alles schon sehr gut und würde so weiter machen :thumbup:

Ich hatte vor gut 20 Jahren auch mal einen Yorkie und erinnere mich, dass er auch immer wenig gefressen hatte, denn als Welpe war unsere Lady gerade mal Meerschweinchengroß.
:D Genau so müßt Ihr Euch den Bambam auch vorstellen. Das is schon drollig wenn son kleiner Winzling hinter Cooper herrennt. Im Moment bin ich mit dem Resultat auch sehr zufrieden. Is schon nich einfach für sonen Zwerg alles auf einmal lernen zu müssen.
Liebe Grüße Christine mit der Jungs WG
Cooper, Mogli, Aslan und Sandor


Stolze Patin von Gisela´s Mäuschen & Teddy

HARLEKIN173

Katzengöttin

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2009

Beiträge: 2 088

Dosiabdruck:

Vorname: Andrea

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: CLZ im Oberharz

19

Mittwoch, 23. Juni 2010, 16:58

Mach doch mal Fotos von dem Zwerg ;) Da sind die Katzen ja stetig Riesen für Ihn

Hier war ja kürzlich eine Dackelhündin zu Gast und das war auch komisch, neben den Coonies :thumbsup:
Liebe Grüße von Andrea :love:

Das Problem ist nicht, am gleichen Ort zu bleiben, schlimmer ist, die Gedanken einzusperren.
(Terry Pratchett)

Minewitt

Moderator

Registrierungsdatum: 21. April 2010

Beiträge: 751

20

Mittwoch, 23. Juni 2010, 18:00

Denke auch mit dem Welpenfutter wird es ähnlich wie beim Kittenfutter sein. Mein Tierarzt hat mir bei Kiras Wurf damals sogar davon abgeraten. Er meinte viele Welpen würden zu schnell und ungleichmäßig davon wachsen. Hatte bessere Erfahrungen mit normalem Futter gemischt mit Joghurt, Reis, Nudeln, Karotten, Bohnen und bissel Öl. Hab da immer eine wunderschöne *Nase krusel* Matschepampe angefertigt. Die Bande war verrückt danach. Als sie anfingen mit festem Futter war noch eine ganze Weile Aufzuchtmilch dabei. Je nachdem wie die Ködel waren habe ich noch ein bissel geriebenen Apfel oder Banane drunter gemischt, wenn es Not tat. Hat gut funktioniert. Sie lieben Apfel heute noch, Banane nimmer *g*
Liebe Grüße von Birte
Peefke, Matilde und Lilu








Ähnliche Themen

Moderatoren:

Keine Moderatoren vorhanden

Bisher haben 24 User diesen Thread gelesen