Mittwoch, 17. Oktober 2018, 19:12 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Katzenstadel.de . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Nala

Katzenmami

Registrierungsdatum: 4. August 2009

Beiträge: 5 578

Themenstarter Themenstarter

1

Donnerstag, 20. August 2009, 16:00

Nachts sind alle Katzen grau

:whistling:

Keine Katze gleicht der anderen, weder in Farbe noch in Charakter. Das Fell zeigt nahezu alle Nuancen von schwarz bis weiß, von rot bis cremefarben, mal einfarbig, mal gepunktet, getigert oder gestromt.
Was die Farbe über ihr Wesen sagt, hier mal eine kleine Zusammenstellung

Die Schwarze

Rabenschwarze Katzen sind sanfte Tiger, sehr auf ihren Menschen bezogen, extrem anhänglich und total verspielt bis ins hohe alter. Grundsätzlich sind Schwarze Katzen anpassungsfreudig und pflegeleicht. Nur beim Essen, da machen sie keine halben Sachen, gibt es mal nur biliges Trockenfutter im Napf steht Morle garantiert vor dem Kühlschrank und miaut! X(

Die Weiße
Unbefleckt und weiß wie ihr Fell, so sanft und freundlich ist sie. Interessiert nimmt sie am Leben ihres Menschen teil und sieht ihm bei der Hausarbeit zu. Wenn er nachhause kommt, begrüßt sie ihn freudig, schmiegt sich an sein Bein. Auch Besucher werden von der kontaktfreudigen Mieze beschnuppert und auf Schmusetauglichkeit überprüft. :love:

Die Glückskatze

Die dreifarbige mit ihrem schwarz-rot-weiß-gescheckten Pelz ist eine waschechte glückskatze. Und wie es sich für eine Glückskatze gehört, ist sie von Natur aus kontaktfreudig. Da sie aber etwas Besonderes ist, hat sie ihren eigenen Kopf und wenn sie etwas nicht will, kann sie das mit ihren scharfen Krallen verdeutlichen. Zwar sind die Katzen freundlich, aber es gibt auch ganz schön bärbeißige darunter. Kurz Köpfchen geben und sich kraulen lassen, dann aber bitteschön in ruhe lassen, sonst kommt der Spontanangriff von hinten. Gllückskatzen sind überigens fast immer weiblich. Und: Sie spielen für ihre Leben gern......(typisch unser Weihnachtsengelchen :love: :thumbsup: )

Die Leo-Katze

Die Wildkatze in der Leoparden-Look-Katze ist noch sehr lebendig geblieben. So wachsam, ungestüm und reaktionsschnell wie sie ist wohl kaum einer ihrer Artgenossen. Ihr wildes Wesen und ihr Freiheitsdrang- sie spielt sogar gerne mit Wasser, sind typisch für sie. Einsprerren und zum Sofakissen degradieren lässt sie sich bstimmt nicht.

Die Blaue
Typisch für die blaue Katze ist ihre Anhänglichkeit und ihr unkompliziertes Wesen. Am liebsten beobachtet sie von ihrem Lieblingsplatz auf der Fensertbank, was im und ums Haus so vor sich geht. Ihre Ruhe wirkt sogar auf ihren Menchen richtig ansteckend. Nur beim Fressen macht sich die Raubkatze in ihr noch bemerkbar. Sie frisst nämlich wie ein Löwe, ohne dabei allzu wählerisch zu sein......... (na ja, kann ich nicht unbedingt so zustimmen :evil: )

Die Mausgraue
Kräftig sind sie meist, die Farbe ist ideal, um sich zu tarnen, wenn im Keller oder unterm Dach sich die Mäuse tummeln. Für ihr größtes Hobby, jagen, ist sie also bestens ausgestattet. Zu Hause gibt sie sich aber meist friedlich, sie rauft selten, ist ruhig und umgänglich. Trotzdem hält sie ihr Herrchen gerne etwas auf Distanz. Sie lässt sich nicht gerne mit allzu penetrantem Streicheln bedrängen, sonder möchte selber bestimmen, wann es an der Zeit zum Schmusen ist.

Die Gestreifte
Häuslicher und handzahm sind die flott Gestreiften. Optisch erinnert sie zwar noch sehr an ihre wilden Vorfahren, vom Charakter her ist die Stubentigerin aber das genaue Gegenteil: gutmütig, lieb und anhänglich. Nur bei der Mäusejagd fällt ihr anchmal noch der Zweck ihrer rasierklingenscharfen Krallen ein.

Die Rote :love:
Feuerrot, sehr leidenschaftlich und lieb, abgesehen von der Pflege des dichten Pelzes ist sie nicht übertrieben anspruchsvoll. Gutmütig und sehr auf Nähe zu ihrem Menschen bedacht, steckt sie auch mal eine kleine Enttäuschung weg. z.B wenn sie mal allein gelassen wird. Dafür besteht sie aber hinterher auch umso hartnäckiger auf versöhnende Streicheleinheiten.
Liebe Grüße
Margot und die cats

Moderatoren:

Keine Moderatoren vorhanden

Bisher haben 7 User diesen Thread gelesen