Sonntag, 16. Dezember 2018, 01:40 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Katzenstadel.de . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Registrierungsdatum: 7. Januar 2010

Beiträge: 82

Abwesend bis?: ---

Themenstarter Themenstarter

1

Montag, 27. September 2010, 12:05

Bauchspeicheldrüsenentzündung - Woody musste zur Diagnostik beim TA bleiben

Thread umbenannt, LG Little Cat



Hallo Ihr Lieben,

momentan ist echt der Wurm drin bei uns :( - erst Wanda mit ihrer empfindlichen Blase, dann Tabita mit ihren Nierenwerten, die im Auge behalten werden müssen ud nun hats auch noch Woody erwischt.

Seit gestern Nachmittag fing er an sich zu erbrechen. Zunächst war noch ein bißchen Magenflüssigkeit und ein paar Haare drin. Dann spuckte er alle 1 bis 2 Stunden weißen Schaum und wir warteten die ganze Zeit auf einen richtigen Haarball. Appetit hatte er bei der ganzen Spuckerei auch nicht mehr. Da wir vor 2 Wochen schon mal ziemlich das gleiche bei ihm hatten und am nächsten Morgen alles i.O. war, haben wir bis heute morgen abgewartet.

Die Abstände wurden in der Nacht zwar länger (mal 4, mal 3 Stunden), aber leider war Woody wider Erwarten nicht fit heute morgen. Bin dann mit ihm zum Doc gedüst.

Der hat erstmal Ultraschall gemacht, war jedoch nichts Auffälliges zu sehen. Nach Halsentzündung sah es auch nicht aus. Der Doc tippt auf Gastritis oder Bauchspeicheldrüse, eher aber Gastritis. Er hat mir zur Wahl gestellt, ob er was auf Verdacht gibt und wir Woody zum Beobachten wieder mit nach Hause nehmen und wenn es nicht besser wird, wiederkommen. Oder ob er ihn zur besseren Diagnostik und vor allem auch wegen Flüssigkeitsaufnahme und Nährstoffe über Nacht dabehält. Ich hätte ihn gefühlsmaßig eigentlich lieber mitgenommen, aber mein Verstand hat mir gesagt, es ist besser ihn dazulasssen :S

Es bringt Woody sicherlich mehr, wenn der Sache richtig auf den Grund gegangen wird.
Unsere alte TÄ hat in solchen Fällen immer gesagt: "Ach, das ist grad in Umlauf" und hat Antibiotika gespritzt. So geschehen auch bei unserem 15 Jahre alten Sternenkater Charlie, der unter flüssigem Durchfall und Erbrechen litt, und 6 Tage nach ihrer derartig gestellten ersten Diagnose an Nierenversagen starb ;( .

Ich habe großes Vertrauen in unseren jetzigen TA.... würde mich aber trotzdem über gute Gedanken von Euch freuen :S

LG, Iris,

Tom&Jerry

Katzenkennerin

Registrierungsdatum: 17. September 2010

Beiträge: 308

Abwesend bis?: ---

Geschlecht: Weiblich

2

Montag, 27. September 2010, 12:16

Hallo Iris,
ich kann dich gut verstehen!Muss ja leider im Moment selber dadurch,die Katze dem Arzt zu überlassen.
Aber ich finde, du hast die richtige Entscheidung getroffen!Er ist dort gut aufgehoben und man kann eine bessere Diagnose stellen!

Und du siehst,der Doc unternimmt was richtiges.Nicht so,wie der andere,von dem du erzählt hast! :cursing: Behaupte ich jetzt einfach mal so.
Berichte uns bitte,was dabei rausgekommen ist!
Liebe Grüße von Jessy & Jerry ♥

♥Gucci & Tom für immer im Herzen♥



jule390

Katzenexpertin

Registrierungsdatum: 11. November 2009

Beiträge: 801

3

Montag, 27. September 2010, 15:26

Was soll denn an Diagnostik weiter gemacht werden?
Ihn da zu lassen war bestimmt eine richtige Entscheidung.
Katzen verlieren bei Magen - Darm Erkrankungen schnell an Substanz und beim Doc kann da gleich entgegen gewirkt werden.
Ich hoffe er ist serh bald wieder fit!

mönchen

Katzengöttin

Registrierungsdatum: 13. Juli 2010

Beiträge: 4 830

Abwesend bis?: ---

Dosiabdruck:

4

Montag, 27. September 2010, 16:26

ich finde deine Entscheidung auch richtig, wenns auch schwer fällt, aber wenn der Arzt das schon so anbietet, will er auf jeden Fall sofort helfen können und das ist gut so :thumbsup:

LG Ramona :)




Wo man eine Katze streichelt, da ist sie gerne

Norbthecat

Katzenexpertin

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2009

Beiträge: 562

Vorname: Gabi

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Fernwald

5

Montag, 27. September 2010, 16:27

Ich denke auch, das er dort im Moment richtig aufgehoben ist. Wenn irgendwas gravierendes kommt, dann kann wenigstens sofort gehandelt werden.
Daumen werden natürlich gedrückt.
Liebe Grüße

Gabi



Übrigens: Ich kann Kabelsalat!

Registrierungsdatum: 7. Januar 2010

Beiträge: 82

Abwesend bis?: ---

Themenstarter Themenstarter

6

Dienstag, 28. September 2010, 06:35

Hallo Ihr Lieben,

danke für die Däumchen :) .

Wollte nur kurz Bescheid sagen:
Die Praxis hat gestern abend noch angerufen, dass es ihm gut geht - das hat uns die Nacht ein wenig leichter gemacht :S .
Sie hatten ihn vorher am Tropf gehabt und das hat er nach der vielen Spuckerei wohl auch gebraucht. Außerdem hatte er ja von selbst auch nichts trinken oder fressen wollen.

Mehr erfahren wir hoffentlich heute vormittag - komme aber wohl erst wieder heute abend online.

LG, Iris

JoRiNi

Katzenkennerin

Registrierungsdatum: 25. Oktober 2009

Beiträge: 350

Abwesend bis?: ---

Vorname: Vera

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Südhessen

7

Dienstag, 28. September 2010, 08:27

ich lese das jetzt erst.

Der arme Kerl, sicher war es nicht einfach, ihn über Nacht beim TA zu lassen, aber dort war er sicher am besten aufgehoben. Hier werden ganz fest die Daumen gedrückt, dass es bald Entwarnung gibt, und er wieder von alleine fressen und trinken mag!
Liebe Grüße und einen schönen Tag
wünscht Vera mit ihren beiden süßen Mäusen :P

Registrierungsdatum: 7. Januar 2010

Beiträge: 82

Abwesend bis?: ---

Themenstarter Themenstarter

8

Dienstag, 28. September 2010, 17:55

Bauchspeicheldrüsenentzündung

Hallo,

der Laborbefund hat nun doch ergeben, dass eine Bauchspeicheldrüsenentzündung vorliegt, also keine Gastritis.

Der Doc möchte ihn diese Nacht noch dabehalten und er soll noch eine Infusion kriegen.
Er mag wohl nicht fressen, was ich z.Zt. auf Mäkelei und ungewohnte Umgebung zurückführe, angebotene Vitaminpaste hat er aber angenommen.
Die TA-Helferin hat heute morgen mit ihm geschmust und er hat auch kräftig geschnurrt - es schein ihm also gut zu gehen. Ich hoffe, es ist ein gutes Zeichen, dass er sich so schnell erholt hat.

Morgen darf er nach Hause. Er muss Schonkost in kleinen Portionen für die nächsten 10 bis 14 Tage bekommen und dann werden die ausschlaggebenden Werte nochmal kontrolliert.
Falls er die Schonkost vom TA nicht mag, habt Ihr Tipps für mich, was wir sonst anbieten können? Oder wie wir seinen Appetit in Gang bringen können?

Ich bin noch ziemlich durcheinander und weiß noch gar nicht so richtig, wie ich diese Krankheit einschätzen soll. In solchen Momenten bin ich nicht immer dankbar für die Informationsflut im Internet, weil man auch oft so viele widersprüchlich und verwirrende Dinge liest :S ...
Ich weiß, dass es viel schlimmere Dinge gibt, aber im Moment dreh ich doch etwas am Rad.
Mal sehen, was uns der Doc morgen noch erzählt.

LG, Iris.

Tom&Jerry

Katzenkennerin

Registrierungsdatum: 17. September 2010

Beiträge: 308

Abwesend bis?: ---

Geschlecht: Weiblich

9

Dienstag, 28. September 2010, 20:15

Hallo Iris,
über diese Krankheit kann ich dir leider nichts sagen,aber hier gibts bestimmt ein paar Schreiber,die das schon kennen :whistling:
Ich kann dich vollkommen verstehen,dass du am Rad drehst.
Man kann ihn im Moment nicht sehen und muss abwarten(mache ich ja leider auch seit ner Woche durch)
Aber er ist ja gut aufgehoben dort.
Und morgen darf er wieder nach Hause :) Das ist doch schonmal was!
Liebe Grüße von Jessy & Jerry ♥

♥Gucci & Tom für immer im Herzen♥



Little Cat

Super Moderator

Registrierungsdatum: 29. November 2009

Beiträge: 4 297

Dosiabdruck:

Vorname: Kerstin

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: ich bin ein echtes Frankenmädel ;-)

10

Dienstag, 28. September 2010, 20:16

Hallo Iris,
leider(oder zum Glück)hab ich damit auch noch keinerlei Erfahrung aber wenn er morgen wieder nach Hause darf ist das doch schon mal gut :)
Und der TA kann euch bestimmt noch einiges dazu sagen wie ihr nach der Schonkostfütterung damit weitermacht,aber bestimmt bekommt ihr hier auch noch ein bar Tipps......

Ach ja ich hab deinen Thread mal umbenannt,so sieht man gleich um was es jetzt geht LG ;)
Liebe Grüße Kerstin mit Balou und Caruso :love:








Nala

Katzenmami

Registrierungsdatum: 4. August 2009

Beiträge: 5 578

11

Dienstag, 28. September 2010, 21:04

Es gibt, soviel ich weiß, 4 Arten der Bauchspeicheldrüsenentzündung; im schlimmsten Fall mit Todesfolge.
Da hattet ihr wohl noch Glück im Unglück und ich wünsche ganz schnell gute Besserung.

Solltest du Probleme haben, dass das Diatäfutter nicht angenommen wird, kannst du es mit magerem Huhn-, Lamm-, Pute- oder Rindfleisch versuchen, sowie Möhren, Reis, oder Nudeln. Reis- und Weizenflocken, sowie Vitamin B und Cacium Tabletten wirken unterstützende, da kannst du ja nochmals deinen TA danach fragen.
Liebe Grüße
Margot und die cats

Blume

Katzengöttin

Registrierungsdatum: 19. Mai 2010

Beiträge: 3 775

12

Dienstag, 28. September 2010, 21:10

Hallo Iris,

ich lese die ganze Zeit schon mit. Ich drücke die Daumen das alles ganz schnell wieder gut wird !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Hab schon viel zu lange ohne Katze gelebt !!!!

Liebe Grüße von Susanne, Mathilde und Luzzy


lester

Katzengott

Registrierungsdatum: 4. Juli 2010

Beiträge: 4 334

Abwesend bis?: ---

Geschlecht: Männlich

13

Dienstag, 28. September 2010, 22:07

Hallo Iris,
ich hab das gerade erst entdeckt. :S
So auf den Schlag fällt mir nicht viel mehr ein als es Margot schon gepostet hat. Ich mach mich aber mal schlau. Zudem wird Dir Dein TA, der scheinbar ein ganz brauchbarer ist :thumbsup: , sicher noch mehr dazu erzählen, wenn du Deinen kleinen Schatz wieder abholen darfst.

Mensch bei Dir kommt es aber im Moment richtig dicke. Laß Dich mal drücken.
Liebe Grüße Bodo und die Blumenvasen- und Rattanmöbelkiller

mönchen

Katzengöttin

Registrierungsdatum: 13. Juli 2010

Beiträge: 4 830

Abwesend bis?: ---

Dosiabdruck:

14

Freitag, 1. Oktober 2010, 11:38

Wie geht es deinem Süßen, gibt es was neues???

LG Ramona :)




Wo man eine Katze streichelt, da ist sie gerne

Registrierungsdatum: 7. Januar 2010

Beiträge: 82

Abwesend bis?: ---

Themenstarter Themenstarter

15

Freitag, 1. Oktober 2010, 16:19

Woody wird gerade am Magen operiert

Ich musste Woody gestern wieder zum Doc bringen - wir haben gerade dem Doc dass o.k. gegeben, dass er ihn heute noch am Magen operieren wird.

Bitte entschuldigt, mir fehlen seit Tagen die Nerven, um ausführlicher zu berichten. Ich bin nervlich grad nicht so in der Lage.

Ich habe so Angst ... .Bitte denkt an uns.

LG, Iris.

Blackrose

Katzenexpertin

Registrierungsdatum: 10. Januar 2010

Beiträge: 405

Vorname: Ina

Geschlecht: Weiblich

16

Freitag, 1. Oktober 2010, 19:17

Hallo Iris

Am Magen?
Jetzt wünsche ich erst einmal toi, toi, toi und gute Genesung für Woody.
Für Dich sende ich viel Kraft
Viele Grüße
Ina und die Katerbande


"Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute;
seht euch an, wohin uns die normalen gebracht haben."
George Bernard Shaw (1856-1950, irischer Dramatiker und Nobelpreisträger)



lester

Katzengott

Registrierungsdatum: 4. Juli 2010

Beiträge: 4 334

Abwesend bis?: ---

Geschlecht: Männlich

17

Freitag, 1. Oktober 2010, 19:37

Das ist jetzt eine Entwicklung, die ich nun gar nicht erwartet hätte. ;(
Natürlich drücken wir alle Daumen und Pfoten, daß Woody alles gut übersteht. :)
Liebe Grüße Bodo und die Blumenvasen- und Rattanmöbelkiller

mönchen

Katzengöttin

Registrierungsdatum: 13. Juli 2010

Beiträge: 4 830

Abwesend bis?: ---

Dosiabdruck:

18

Freitag, 1. Oktober 2010, 19:41

das verstehen wir doch- wir sind in Gedanken bei dir und spenden Trost, und drücken fest die Daumen und Pfoten das es jetzt Bergauf geht ,aber hopp hopp ;)

LG Ramona :)




Wo man eine Katze streichelt, da ist sie gerne

Tom&Jerry

Katzenkennerin

Registrierungsdatum: 17. September 2010

Beiträge: 308

Abwesend bis?: ---

Geschlecht: Weiblich

19

Freitag, 1. Oktober 2010, 20:49

Hallo Iris...
Wir verstehen das doch...
Kaum einer wäre in der Lage etwas zu schreiben...
Wir denken alle ganz fest an euch...Und hier sind ebenfalls alle Daumen und Pfötchen gedrückt,dass Woody alles gut übersteht...
*einmalfestdrück*
Liebe Grüße von Jessy & Jerry ♥

♥Gucci & Tom für immer im Herzen♥



Little Cat

Super Moderator

Registrierungsdatum: 29. November 2009

Beiträge: 4 297

Dosiabdruck:

Vorname: Kerstin

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: ich bin ein echtes Frankenmädel ;-)

20

Freitag, 1. Oktober 2010, 21:04

Hallo Iris,

gibt es denn inzwischen schon was neues? Ich hoffe Woody geht es soweit gut........ :S

Wir denken an euch und drücken Daumen und Pfötchen das alles wieder gut wird
Liebe Grüße Kerstin mit Balou und Caruso :love:








Moderatoren:

Keine Moderatoren vorhanden

Bisher haben 29 User diesen Thread gelesen