Montag, 18. Juni 2018, 18:09 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Katzenstadel.de . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Nala

Katzenmami

Registrierungsdatum: 4. August 2009

Beiträge: 5 578

Themenstarter Themenstarter

1

Dienstag, 12. April 2011, 21:04

Aktion: Hunde im "Backofen"

Hunde nicht im geschlossenen Auto zurück
lassen!
Aktion „Hund im Backofen“ läuft auch diesen
Sommer


Sommer, Sonne und Wärme. Worauf wir uns seit
Wochen freuen, ist für unsere Tiere nicht immer angenehm. 20 Grad Celsius und
zehn Minuten im Auto ohne Luftzufuhr können bereits ausreichen, das Innere eines
Autos so erhitzen, dass der Hund darin in akute Lebensgefahr kommt. Auch der
immer wieder genannte „Fensterspalt“ reicht keinesfalls aus. So hatte vor
einiger Zeit der Besucher eines Freizeitparks seine drei Hunde bei sommerlichen
Temperaturen und nur leicht geöffneten Fenstern im Auto auf dem Parkplatz
zurückgelassen. Als er zurückkam, waren alle drei Tiere qualvoll verendet. Dies
ist nur ein Beispiel von unzähligen Fällen, in denen Hunde aufgrund von
Unwissenheit oder Gedankenlosigkeit ihrer Halter sterben müssen.

Da Hunde bekanntermaßen nicht schwitzen,
versuchen sie, ihren Wärmehaushalt über Hecheln auszugleichen. Der so
entstehende Flüssigkeitsverlust muss durch Trinken ausgeglichen werden. Kaum ein
Tier, das im Auto auf Herrchen oder Frauchen wartet, hat dazu jedoch die
Gelegenheit. So kommt es zur Hyperthermie, zur Überhitzung des Hundekörpers, die
im schlimmsten Fall den Tod zur Folge haben kann.

Was können Sie tun? Sehen Sie einen Hund im Auto,
der apathisch ist, taumelt, die Zunge weit herausgestreckt hat oder sonstige
Erschöpfungszeichen zeigt, handeln Sie! Suchen Sie den Besitzer des Autos,
verständigen Sie die Polizei und retten Sie als letzte Konsequenz den Hund aus
dem Auto.

Auch dieses Jahr möchte TASSO e.V. auf die Gefahr
eines im Sommer im Auto eingeschlossenen Hundes aufmerksam machen. Die 2009
gestartete Aktion "Hund im Backofen" geht deshalb auch 2011 weiter.

Bisher haben fast 16.000 Tierfreunde weit über
eine Million Informationskarten zum Verteilen angefordert. Helfen auch Sie,
Hunde vor dem Tod zu retten, indem Sie andere Menschen über die Aktion "Hund im
Backofen" informieren.

Hier können Sie unser kostenloses
Informationsmaterial bestellen: http://www.tasso.net/Tierschutz/Aktionen/Hund-im-Backofen


© Copyright TASSO e.V.
Liebe Grüße
Margot und die cats

hatnefer

Medizinfrau

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Beiträge: 3 730

Vorname: Andrea

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Künzelsau

2

Dienstag, 12. April 2011, 21:12

Das stimmt, jedes Jahr dasselbe X( Sorry für den Ausdruck, aber die Dummen sterben nicht aus :fie:

Danke fürs einstellen Margot :thumbsup:
Liebe Grüße
von
Nora, Lizzy, Sarah, Mischa, Smarty und Finjo
mit persönlicher Sklavin Andrea

mönchen

Katzengöttin

Registrierungsdatum: 13. Juli 2010

Beiträge: 4 830

Abwesend bis?: ---

Dosiabdruck:

3

Dienstag, 12. April 2011, 21:18

Das schlimme ist: sieht man so ein armes Geschöpf und würde instiktiv handeln= z.B. Scheibe einschlagen, 8o würde man sich strafbar machen 8| wegen Sachbeschädigung, X( das es in dem Moment um ein Lebewesen geht, zählt nicht;(

Wir haben auch ein Plakat im Schaufenster hängen ;)

LG Ramona :)




Wo man eine Katze streichelt, da ist sie gerne

lester

Katzengott

Registrierungsdatum: 4. Juli 2010

Beiträge: 4 334

Abwesend bis?: ---

Geschlecht: Männlich

4

Dienstag, 12. April 2011, 21:59

Das schlimme ist: sieht man so ein armes Geschöpf und würde instiktiv handeln= z.B. Scheibe einschlagen, 8o würde man sich strafbar machen 8| wegen Sachbeschädigung, X( das es in dem Moment um ein Lebewesen geht, zählt nicht;(

Wir haben auch ein Plakat im Schaufenster hängen ;)
Oh doch. Das darfst Du. Wenn der Besitzer nicht ausfindig zu machen ist, und zwar in einer annehmbaren Zeit, dann darfst Du das sehr wohl. Es ist aber immer sinnvoll auch die Polizei zu rufen. Die übernehmen das dann. Aber im Zweifelsfall, wenn erkennbar ist, das der Hund leidet, darfst Du es selbst tun.
Liebe Grüße Bodo und die Blumenvasen- und Rattanmöbelkiller

ango

Moderator

Registrierungsdatum: 2. Januar 2010

Beiträge: 3 468

Abwesend bis?: ---

Dosiabdruck:

Vorname: Anne

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: von der Alb ra

5

Mittwoch, 13. April 2011, 05:58

Ja ist echt jedes Jahr dasselbe :cursing: manche lernen es nie :S
aber sind ja nicht nur Hunde sondern auch Kinder denen es so geht :cursing:

HARLEKIN173

Katzengöttin

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2009

Beiträge: 2 088

Dosiabdruck:

Vorname: Andrea

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: CLZ im Oberharz

6

Mittwoch, 13. April 2011, 06:06

.. schlimm schlimm das jedes Jahr solche Aktionen sein müssen :(

Verstehe nicht wo die Menschen im Sommer ihr Hirn haben, denn für Kinder gilt ja auch tatsächlich das Selbe :cursing:
Liebe Grüße von Andrea :love:

Das Problem ist nicht, am gleichen Ort zu bleiben, schlimmer ist, die Gedanken einzusperren.
(Terry Pratchett)

mönchen

Katzengöttin

Registrierungsdatum: 13. Juli 2010

Beiträge: 4 830

Abwesend bis?: ---

Dosiabdruck:

7

Mittwoch, 13. April 2011, 06:27

Das schlimme ist: sieht man so ein armes Geschöpf und würde instiktiv handeln= z.B. Scheibe einschlagen, 8o würde man sich strafbar machen 8| wegen Sachbeschädigung, X( das es in dem Moment um ein Lebewesen geht, zählt nicht;(

Wir haben auch ein Plakat im Schaufenster hängen ;)
Oh doch. Das darfst Du. Wenn der Besitzer nicht ausfindig zu machen ist, und zwar in einer annehmbaren Zeit, dann darfst Du das sehr wohl. Es ist aber immer sinnvoll auch die Polizei zu rufen. Die übernehmen das dann. Aber im Zweifelsfall, wenn erkennbar ist, das der Hund leidet, darfst Du es selbst tun.

Irgendwann war mal ein Beitrag im TV wo das so gewesen ist, der Besitzer des Autos hat sie dann angezeigt :huh: Ich meine mir wäre das eh egal, bevor vor meinen Augen das Tier verendet, besser für den Besitzer wäre dann aber das ich ihn gerade nicht finden würde :monster:

Aber wie gesagt auch Kinder, da frag ich mich echt ob die gar kein Hirn haben

LG Ramona :)




Wo man eine Katze streichelt, da ist sie gerne

lester

Katzengott

Registrierungsdatum: 4. Juli 2010

Beiträge: 4 334

Abwesend bis?: ---

Geschlecht: Männlich

8

Mittwoch, 13. April 2011, 19:58

Bei manchen Leuten fragt man sich wirklich wo die Ihr Hirn haben. :cursing: Da spielt leider auch jede Menge Gleichgültigkeit und Sorglosigkeit mit.
Liebe Grüße Bodo und die Blumenvasen- und Rattanmöbelkiller

Ähnliche Themen

Moderatoren:

Keine Moderatoren vorhanden

Bisher haben 17 User diesen Thread gelesen