Freitag, 16. November 2018, 13:57 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Katzenstadel.de . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Drea

Katzenfreundin

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2009

Beiträge: 68

Themenstarter Themenstarter

1

Mittwoch, 27. Juli 2011, 08:21

Plötzliche Ausfälle (Ataxie)

Hallo zusammen,

da ich weiß, dass ihr mich und meine Sorgen versteht möchte ich kurz erzählen was derzeit bei uns los ist. Vielleicht hat auch noch jemand eine Idee worauf ich die Ärzte ansprechen kann...

Ich war für ein paar Tage weggefahren und als ich nach Hause kam war erbrochenes im Schlafzimmer, blutiges Wasser mit wenig Futter. Da gingen schon meine Alarmglocken an und ich fragte meine Katzensitterin ob schon vorher jemand der beiden erbrochen hat. Ja, an dem Tag als ich nach Hause kam war an vielen Stellen erbrochen. Jedoch nur Futter, Spucke und Gras. Sie meinte, es könne nur Pauli gewesen sein, denn er war alleine auf dem Balkon und hat Gras gefressen.

In der Nacht zum Montag hab ich die beiden Miezen getrennt um sicher sagen zu können wem von ihnen es nicht gut geht. Doch das Futter blieb drin und schmeckte auch am Montag morgen richtig gut. Als ich am Abend von der Arbeit kam stand nur Simba an der Tür um mich zu begrüßen, das ist total ungewöhnlich. Pauli kam dann aus dem Schlafzimmer, konnte sich aber nicht auf den Beinen halten und fiel beim laufen immer wieder um. :( Er versteckte sich dann unter dem Bett, alles zureden brachte nichts. Normalerweise zieht er sich auf erhöhte Plätze zurück (Kratzbaum, Kleiderschrank) - es stimmte definitiv etwas nicht mit ihm. Ich habe ihn dann mit Leckerchen vor das Bett locken können und hab ihn direkt eingetütet und bin in die Tierklinik gefahren. Es wurde ein großes Blutbild gemacht (ohne Befund), er kam an die Infusion und blieb über Nacht dort. Gestern früh wurde dann ein Ultraschall seines Herzens gemacht wegen der HCM und ein Röntgenbild. Alles ohne Auffälligkeiten. Man stellte mich dann vor die Wahl, entweder man beginnt Medikamente gegen die Sympthome einzusetzen oder ich hole ihn ab und bringe ihn in eine Hamburger Klinik zur weiteren Diagnostik.

Seit gestern Mittag ist er nun in der Tierklinik Lademannbogen. Erste Tests seiner Reflexe waren ok, er lief auch wieder normal. Der Arzt schlug mir vor, ihn zur Beobachtung da zu behalten, er wollte ihn einmal für längere Zeit laufen lassen, da er für weitere Untersuchungen die Ausfälle sehen wollte. Er war sehr geduldig mit Pauli und mit mir, hat mir alles in Ruhe erklärt. Gestern abend rief mich eine andere Ärztin an und sagte es ginge ihm weiterhin gut, er zeigt aber immer wieder ein wanken und fällt um. Jetzt wird er in Narkose gelegt und wird mit MRT untersucht, evtl. wird auch eine Liquorprobe genommen. Gegen Mittag habe ich hoffentlich endlich eine Diagnose und eine positive Prognose für meinen Schatz.

Bei meinen Recherchen im Netz habe ich nichts vergleichbares finden können. Habt ihr schon mal von so einem plötzlichen Wanken/umfallen gehört oder gelesen? Die Kosten belaufen sich inzwischen über 1000€, aber alle Untersuchungen blieben eben ohne Befund.
Mir bleibt leider nichts als abzuwarten, zu hoffen und zu bangen.

Danke für euer "Ohr". :)

Liebe Grüße
Drea mit Eisteddy Pauli, dem Knallfrosch Simba
und Suni für alle Ewigkeit in meinem Herzen


www.kuschelmiezen.de

Nala

Katzenmami

Registrierungsdatum: 4. August 2009

Beiträge: 5 578

2

Mittwoch, 27. Juli 2011, 08:51

Meine Güte Andrea, du hast wirklich zu kämpfen mit deinen beiden, dabei war es einmal ein Bild der Harmonie.
Wegen des Blutes im Erbrochenen, das kann auch mal durch eine Verletzung einer scharfen Graskante vorkommen, das hatten wir auch schon , aber das Umfallen und nicht gerade laufen ist wirklich ein Alarmsignal.
Ich habe GsD mit Ataxie keine Erfahrung, aber kuck mal in Krankheiten oder benutze die Suchfunktion, Typ 17 / Melanie hat hier einemal einen sehr ausführlichen und guten Bericht draüber geschrieben.
Sie hat sich leider zurückgezogen, aber kontaktiere sie doch mal, vielleicht kann sie dir noch den einen oder anderen Rat geben, und vielleicht weiß hier auch jemand noch was dazu.

Ich wünsche euch, dass es endlich eine Diagnose gibt und ihr gezielt behandeln könnt. Alles Gute für deinen Schatz.
Liebe Grüße
Margot und die cats

hatnefer

Medizinfrau

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Beiträge: 3 730

Vorname: Andrea

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Künzelsau

3

Mittwoch, 27. Juli 2011, 10:27

Hallo Drea

Blutdruckunregelmäßigkeit, zu dickes Blut daher Durchblutungsstörung, Schlaganfallsymptome, Thrombosesymptome fällt mir dazu ein :( sorry Ist alles im Blutbild nicht nachweisbar
Liebe Grüße
von
Nora, Lizzy, Sarah, Mischa, Smarty und Finjo
mit persönlicher Sklavin Andrea

Norbthecat

Katzenexpertin

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2009

Beiträge: 562

Vorname: Gabi

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Fernwald

4

Mittwoch, 27. Juli 2011, 11:53

Das ist ja komisch.
Ich glaube Gehirntumore können solche Ausfälle auslösen wenn sie in bestimmten Bereichen des Gehirns wachsen.
Hoffentlich ist es nicht´s so schlimmes.

Von hier werden auf jeden Fall alle erdenklichen Daumen und Pfoten gedrückt....
Liebe Grüße

Gabi



Übrigens: Ich kann Kabelsalat!

Zimba

Katzenexpertin

Registrierungsdatum: 12. Juli 2010

Beiträge: 748

5

Mittwoch, 27. Juli 2011, 12:43

Das liest sich aber gar nicht schön.Und dass nach schon so ausführlicher Diagnostik kein Anhalt für diese Symptome gefunden werden konnte, ist nicht sp schön. Ich hoffe, dass das MRT genung Aufschluß gibt. Sicher wird der Kopf mit bildlich dargestellt. Ich bin noch eine sehr junge Katzenmutti und kann daher wenig Hinweis geben, aber bei uns sind alle Daumen und Pfötchen fest gedrückt, für deinen Eisteddy.
Das Leben und eine Katze-ergibt eine unglaubliche Summe.


Liebe Grüße aus dem Schwarzwald,
Jana und ihre 3 Fellis, Zorri, Zimbi und Filou
:love:

Drea

Katzenfreundin

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2009

Beiträge: 68

Themenstarter Themenstarter

6

Mittwoch, 27. Juli 2011, 13:21

Pauli muss weiter in der Klinik bleiben. Auf den ersten Blick konnte man nichts auffälliges erkennen. Jetzt werden die Bilder in einem Team ausgewertet. Morgen früh hoffe ich auf Ergebnisse vom MRT.
Knochenmarkflüssigkeit wurde nicht genommen, da es keine Anzeichen für die Notwendigkeit gab.

Es geht ihm soweit gut, er hat die Narkose gut überstanden. Er ist sehr lieb in der Klinik und schläft noch.

Danke für eure lieben Wünsche. :love:

@Andrea (hatnefer)
Schlaganfall und Thrombose wurde nach dem Ultraschall ausgeschlossen. Nach Blutdruck und Blutdichte frag ich nochmal. Danke für den Tipp.

@Norbthecat
Wenn da ein Tumor ist müssten sie den jetzt auf den MRT Bildern sehen. Ohne Diagnose ist es eben schwer zu behandeln. Er bekommt deshalb auch noch keine Medikation.

Mein ♥, ich denk weiter an dich und hoffe ich kann dich morgen wieder mit nach Hause nehmen. *seufz*
Drea mit Eisteddy Pauli, dem Knallfrosch Simba
und Suni für alle Ewigkeit in meinem Herzen


www.kuschelmiezen.de

Norbthecat

Katzenexpertin

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2009

Beiträge: 562

Vorname: Gabi

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Fernwald

7

Mittwoch, 27. Juli 2011, 18:05

Wie gesagt ich drücke auf jeden Fall weiter.
Keine Diagnose ist immer blöd.....
Liebe Grüße

Gabi



Übrigens: Ich kann Kabelsalat!

tina13georg

Katzengöttin

Registrierungsdatum: 25. September 2010

Beiträge: 3 825

Abwesend bis?: ---

Vorname: Martina

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Hessen

8

Mittwoch, 27. Juli 2011, 20:37

Das ist ja heftig ;( hier sind auch alle Daumen gedrückt :thumbsup: für die Süsse

... durchs Leben gehen, ohne Lärm zu machen

LG Tina

monchi

Katzengöttin

Registrierungsdatum: 4. November 2009

Beiträge: 2 132

Abwesend bis?: ---

Geschlecht: Weiblich

9

Mittwoch, 27. Juli 2011, 20:42

Oh mein Gott Drea, dass ist ja schrecklich, ich drücke Dich und die Daumen für Deinen Süßen.

LG. Uschi

steffi2079

Katzengöttin

Registrierungsdatum: 4. Juni 2011

Beiträge: 1 198

Abwesend bis?: ---

Vorname: Steffi

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Landshut

10

Mittwoch, 27. Juli 2011, 20:49

Oh wie furchtbar ;( Ich hoffe es gibt bald ne Diagnose und dann kann man behandeln.
Alle daumen und Pfoten gedrückt
Liebe Grüße von Steffi und den Süssen :D

Drea

Katzenfreundin

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2009

Beiträge: 68

Themenstarter Themenstarter

11

Donnerstag, 28. Juli 2011, 11:13

Nochmals lieben Dank für eure Daumen :love: , es tut echt gut nicht für blöde hingestellt zu werden, weil man so viel Geld für die Untersuchung einer Katze ausgibt und sich aus Angst die Augen leer weint. :S

Mal ein kurzes Update aus der Klinik:
Pauli ist ein schwieriger Fall. Die Bilder geben keine Hinweise. Sie lassen ihn laufen und das klappt super, aber ab und zu hat er eben noch Aussetzer und macht einen Wackelschritt zur Seite. Habe meinen Fragenkatalog nochmal ins Spiel gebracht, er will nochmal Blutdruck messen - machte mir aber auch klar, dass Teddy sich aufregen wird wenn man ihm wieder an den Pfötchen "fummelt" und somit das Ergebnis möglicherweise automatisch hoch ausfallen wird. Er wollte sich nochmal mit Quickborn in Verbindung setzen, weil er absolut ausschließen will, dass es vom Herzen kommt und die das ja untersucht haben.

Ein Tumor im Hirn ist ausgeschlossen, ebenso ein Schlaganfall - das wäre auf den Bildern erkennbar gewesen.

Er darf heute wohl wieder nach Hause, weil sie einfach nicht mehr wissen was sie noch untersuchen sollen. Ich warte nun wieder auf Rückruf, wenn er sich mit der TK Quickborn besprochen hat.
Ich bin in Bezug auf Tierärzte ein gebranntes Kind und hab einfach Angst, vorallem weil es eben keine Rückschlüsse gibt. Ich hab keine Ahnung wie das weitergehen soll, was es für eine Prognose gibt. Deshalb ist es schön, dass es euch gibt. *knuddel*
Drea mit Eisteddy Pauli, dem Knallfrosch Simba
und Suni für alle Ewigkeit in meinem Herzen


www.kuschelmiezen.de

hatnefer

Medizinfrau

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Beiträge: 3 730

Vorname: Andrea

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Künzelsau

12

Donnerstag, 28. Juli 2011, 11:48

Hallo Drea

kein Ergebnis also :(

Ich möchte Dich bitten, Dir das Medikament Cerebrum von Heel für ihn zu besorgen. Das ist eine Unterstützung für das Gehirn, wird bei Epileptikern, nach Apoplexen, einfach bei Störungen des Gehirns angewandt.

Ich stell Dir das Nachher genauestens vor.
Liebe Grüße
von
Nora, Lizzy, Sarah, Mischa, Smarty und Finjo
mit persönlicher Sklavin Andrea

Blume

Katzengöttin

Registrierungsdatum: 19. Mai 2010

Beiträge: 3 775

13

Donnerstag, 28. Juli 2011, 11:51

sorry für die blöde frage: gibt es toxoplasmose bei katzen? ... ich hab da so einen fernsehbericht von Tiere-mensche und doktoren (?) im Kopf, den ich unlängst gesehen habe. und der kater hatte auch neurologische störungen und der behandelnte TA hat es erkannt ..... jedenfalls wurde dem kater rückmarksflüssigkeit entnommen und untersucht .....

kann man die alten sendungen sich auf dem pc angucken ???
Hab schon viel zu lange ohne Katze gelebt !!!!

Liebe Grüße von Susanne, Mathilde und Luzzy


hatnefer

Medizinfrau

Registrierungsdatum: 24. September 2009

Beiträge: 3 730

Vorname: Andrea

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Künzelsau

14

Donnerstag, 28. Juli 2011, 11:53

Die Frage ist nicht blöd, die Frage ist super :thumbup: , ich weiß es nämlich nicht :huh: und werd mich da schlau machen.

Aber wenn die Symptome stimmen, wäre es zumindest eine Möglichkeit für Drea, den Doc darauf anzusprechen :thumbsup: Dankeschön Sue
Liebe Grüße
von
Nora, Lizzy, Sarah, Mischa, Smarty und Finjo
mit persönlicher Sklavin Andrea

Blume

Katzengöttin

Registrierungsdatum: 19. Mai 2010

Beiträge: 3 775

15

Donnerstag, 28. Juli 2011, 11:57

ich bin die ganze zeit am überlegen, jedenfalls mussten auch die anderen tiere der Familie beobachtet werden und es wurde antibiotika gegeben. ich guck heut abend mal, ob ich die sendung in netz noch finde.
Hab schon viel zu lange ohne Katze gelebt !!!!

Liebe Grüße von Susanne, Mathilde und Luzzy


Drea

Katzenfreundin

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2009

Beiträge: 68

Themenstarter Themenstarter

16

Donnerstag, 28. Juli 2011, 14:22

Habe soeben mit dem Arzt gesprochen, Pauli darf nach Hause. Gegen 18 Uhr hole ich ihn ab.

Die Klinik in Quickborn hat nochmal weitere Blutwerte vom Labor angefordert: FIV, FIP, Leukose, Toxoplasmose neagtiv.
Sein Blutdruck ist in Ordnung.

Er ist heute wieder mehrmals dort rumgelaufen (mit Aussetzern alle paar Minuten), sprang auf den Schreibtisch zum Doc :love: Er frisst, geht auf Toilette und macht alles was eine Mieze können muss. Deshalb soll ich ihn in seiner gewohnten Umgebung weiter beobachten und am Montag nochmal anrufen wie es ihm geht.

Es ist wirklich saudoof, dass es keine Diagnose gibt, aber es wurden viele schlimme Erkrankungen ausgeschlossen und damit muss ich mich jetzt erstmal zufrieden geben. Seine Prognose wäre gut, ich hoffe der Arzt behält Recht.

Die Rückenmarkflüssigkeit wollte man zuerst auch untersuchen, hat es aber mangels Anzeichen beim MRT dann doch nicht gemacht, da die Entnahme auch ein Risiko darstellt.
Vielen Dank für den Tipp auf das Cerebrum von Heel, werde ich besorgen. :)

Danke für eure Recherchen! Ihr helft mir sehr! :love:
Drea mit Eisteddy Pauli, dem Knallfrosch Simba
und Suni für alle Ewigkeit in meinem Herzen


www.kuschelmiezen.de

Nala

Katzenmami

Registrierungsdatum: 4. August 2009

Beiträge: 5 578

17

Donnerstag, 28. Juli 2011, 14:24

Tja, seit Jasys schwerer Krankheit weiß ich auch, wie das ist, wenn man keine Diagnose hat.

Ich drück euch die Daumen, dass Pauli sich ganz erholt, was immer das auch war/ist und stabil bleibt.
Liebe Grüße
Margot und die cats

Norbthecat

Katzenexpertin

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2009

Beiträge: 562

Vorname: Gabi

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Fernwald

18

Donnerstag, 28. Juli 2011, 18:59

Das ist ja mal wieder echt fies.
Zum Glück konnten Tumor und Co. ausgeschlossen werden. :thumbsup: .

Da stellt sich echt die Frage warum er diese Aussetzer hat.
Hoffentlich bessert sich das bald.
Liebe Grüße

Gabi



Übrigens: Ich kann Kabelsalat!

Nala

Katzenmami

Registrierungsdatum: 4. August 2009

Beiträge: 5 578

19

Freitag, 29. Juli 2011, 21:50

Sehe gerade du bist online Andrea, wie geht es Pauli??
Liebe Grüße
Margot und die cats

Registrierungsdatum: 2. Juni 2011

Beiträge: 620

Dosiabdruck:

Vorname: Rosi

Wohnort: Bingen

20

Samstag, 30. Juli 2011, 11:00

Das ist ja schrecklich und dann diese Ungewssheit.

Leider kann ich nichts hilfreiches zu diesem Thema beitragen. Mein Tiger hatte das zweimal in seinem Leben. Aber damals gab es diese Untersuchungsmöglichkeiten noch gar nicht. Und er war nach einer einfachen Aufbauspritze auch wieder ganz normal auf den Beinen.

So kann ich nur mit die Daumen drücken, dass es Pauli bald besser geht.

Ähnliche Themen

Moderatoren:

Keine Moderatoren vorhanden

Bisher haben 28 User diesen Thread gelesen