Montag, 22. Oktober 2018, 06:26 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Katzenstadel.de . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Fipi

Katzenfreundin

Registrierungsdatum: 9. September 2012

Beiträge: 31

Abwesend bis?: ---

Themenstarter Themenstarter

1

Samstag, 13. Oktober 2012, 21:10

Wohnungshaltung- Rassekatzen besser geeignet?

Hallo liebe Katzenfreunde,



auf der Suche nach dem geeigneten dritten im Bunde, beschäftige ich mich auch mit den Besonderheiten von Rassekatzen.

Jetzt habe ich gelesen, Rassekatzen sind für die Wohnungshaltung deutlich besser geeignet wie Feld-Wald- und Wiesenkatzen.

Wie sind eure Erfahrungen?

Seht ihr das auch so? Oder ist das individuell verschieden?



Viele Grüsse

ango

Moderator

Registrierungsdatum: 2. Januar 2010

Beiträge: 3 468

Abwesend bis?: ---

Dosiabdruck:

Vorname: Anne

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: von der Alb ra

2

Samstag, 13. Oktober 2012, 21:54

Ich denke da gibts keine Unterschiede :S

habs hierher verschoben/ango

Little Cat

Super Moderator

Registrierungsdatum: 29. November 2009

Beiträge: 4 297

Dosiabdruck:

Vorname: Kerstin

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: ich bin ein echtes Frankenmädel ;-)

3

Sonntag, 14. Oktober 2012, 08:50

Also wir haben ja zwei Perser und ich bin froh das es reine Wohnungskatzen sind,aber das liegt wohl mehr an meiner Angst die ich hätte wenn sie Freigänger wären, das ihnen etwas passiert......... :(

Obwohl ich es ihnen manchmal gerne gönnen würde das sie mal unterwegs sein könnten...........

Das es jetzt zwingend notwendig ist Rassekatzen nur als reine Wohnungskatzen zu halten glaube ich aber nicht! Ich denke das muss jeder für sich selbst entscheiden und gesicherter Freigang ist ja auch noch ne Möglichkeit.
Liebe Grüße Kerstin mit Balou und Caruso :love:








Devil Rex

Katzengöttin

Registrierungsdatum: 3. November 2009

Beiträge: 1 165

Abwesend bis?: ---

Vorname: Nadine

Geschlecht: Weiblich

Wohnort: Berlin

4

Sonntag, 14. Oktober 2012, 14:03

Mal abgesehen von individuellen Eigenheiten denke ich schon, dass viele Rassekatzen besser für die Wohnung geeignet sind als FWW-Katzen.
Sie sind über viele Generationen auf Wohnungshaltung "selektiert", wohingegen die FWW-Katzen meist erst über wenige Generationen im Haus leben oder sogar draußen geboren worden sind.
Das heißt im Umkehrschluss aber nicht, dass jede Rassekatze in Wohnungshaltung muss!
Ganz liebe Grüße von Nadine mit Lockenmonster Smörre und den Briten-Buben Ulix & Baby,
Frido im Herzen und im neuen Heim :love:
und dem Devil & dem Gucci für immer im Herzen

Registrierungsdatum: 2. Juni 2011

Beiträge: 620

Dosiabdruck:

Vorname: Rosi

Wohnort: Bingen

5

Sonntag, 14. Oktober 2012, 16:59

Meines Erachtens spielt das keine Rolle, sondern wie die Kitten aufgewachsen sind. FWW die immer draußen waren, sind schlechter an die Wohnung zu gewöhnen. Trotzdem gibt es auch dabei welche, denen die Wohnung durchaus ausreicht. Wurden die Kitten in der Wohnung aufgezogen, kennen sie das freie Leben nicht. Sie müssen halt genug Beschäftigung haben, damit es ihnen nicht zu langweilig wird.

Nala

Katzenmami

Registrierungsdatum: 4. August 2009

Beiträge: 5 578

6

Sonntag, 14. Oktober 2012, 20:23

Genau so sehe ich das auch Rosi :thumbup:

Ich kenne Rassekatze, die leben als Freigänger und "normale Hauskatzen", die rein in der Wohnung leben. Es kommt immer auf das einzelne Tier an und was es kennt oder nicht.

So ist unsere Betsy wohl das beste Beispiel dafür, dass eine freilebende Katze, sie lebte 5 Monate nur draußen, ohne Bezug zum Haus und Menschen, problemlos in Wohnungshaltung leben kann. Im Gegenteil, sie war so dankbar, dass sie anfangs nicht einmal auf den Balkon wollte.

Auch hier stimme ich Rosi zu, es kommt immer darauf an, wie die Katzen dann auch in reiner Wohnungshaltung leben/können......
Liebe Grüße
Margot und die cats

Heidegeist

Superdosi-Mama

Registrierungsdatum: 22. November 2011

Beiträge: 189

Abwesend bis?: ---

Vorname: Meike

Geschlecht: Weiblich

7

Montag, 15. Oktober 2012, 12:52

Ich sehe es genauso wie Rosi. :thumbup:

Ich habe auch schon "normale Hauskatzen" kennengelernt, die Anfangs draußen waren/lebten und dann im neuen Zuhause gar nicht mehr raus wollten. Wenn sie auch von Anfang an Menschen Kontakt kennen, ist es auch kein Problem diese dann als Wohnungskatze zu halten. Es muss natürlich ausreichend Abwechslung/ Beschäftigung vorhanden sein.
Was natürlich immer klasse ist, wenn man den Fellnasen einen Balkon anbieten kann.

Bei Rassekatzen, sehe ich halt immer noch das Problem, wenn sie richtigen Freigang haben, dass diese dann auch eher geklaut werden könnten. "Weil die ja so schön ist!!" :cursing:
Ansonsten finde ich Freigang nur richtig, wenn das Umfeld dazu passt, nicht soviel Autoverkehr usw..
Wenn man die Möglichkeiten hat seinen Garten abzusichern, finde ich das total klasse und würde diese Variante immer vorziehen.
Liebe Grüße
Meike und die Heidgeister

Exordium

Katzenfreund

Registrierungsdatum: 13. April 2011

Beiträge: 84

Abwesend bis?: ---

Geschlecht: Männlich

Wohnort: Rhein-Neckar-Kreis

8

Montag, 15. Oktober 2012, 20:59

Wir hatten auch schon Vertreter beider Szenarien gehabt. Freigänger und reine Wohnungskatzen. Letztere benötigen eben ein erhöhtes Maß an Aufmerksamkeit, in Form von Spielen, Knuddeln, Reden, etc. damit sie nicht abstumpfen. Wenn die Katze nur noch frisst, schläft und aufs Klo geht, macht man etwas verkehrt. Die Wohnung ist zweckmäßig eingerichtet, für Mensch UND für die Tiere und bietet den Stubentigern viel Abwechslung, Kletter- und Versteckmöglichkeiten. Wenn man seine Katzen manchmal 10 Minuten lang bei 100m² Wohnfläche suchen muß, hat man es richtig gemacht.

Unsere beiden lieben die offenen Räume und sprinten gerne mal von links außen ans rechte andere Ende - Vom Wohnzimmer, durch den Flur ins Bad. Highlight ist, wenn am Balkon dann noch beide Zugänge offen sind und dieser in das "Such- und Jagdspiel" miteingebunden wird. Die 10m² Balkon sind für die beiden eigentlich wichtiger, als die ganze restliche Wohnung! Deswegen ist ein solcher (bzw. eine Terasse) schon fast ein Muß, wenn man Katzen ausschließlich in der Wohnung hält. Die ganzen Geräusche, verschiedenen Gerüche, Sonne und Fernsicht sind ein nicht zu unterschätzender Faktor, wenn es um das Wohlbefinden unseren Fellnasen geht. Deswegen haben wir auch keine Kosten und Mühen gescheut und Ralfs PanoCat bei uns installiert. Ein Katzenknastverschlag kam nicht in Frage.

Nach Möglichkeit sollte man auch min. 2 miteinander verträgliche Exemplare gemeinsam halten. Besonders wichtig ist das, wenn Mensch öfters mal aus der Wohnung ist und seiner Arbeit nachkommt. Unsere beiden sind übrigens ganz normale "Europäische Kurzhaar Grautiger" aus dem Tierheim und waren anfangs keine Menschen gewohnt. Dazu waren sie auch ziemlich scheu. Nichts besonderes also erstmal. Kein Rasseheft, keine Medallien, kein zurückgezüchtetes Pfannkuchengesicht ohne Nase, etc. - 2 "stinknormale" Katzen halt. Aber ohne die beiden wäre hier kein Leben in der Bude und ich würde sie auch gegen keine anderen mehr eintauschen wollen! OK, Ralfs/Nalas "Rusty" würde ich immer noch dazunehmen. Die sieht einfach nur zu klasse aus! :D

Fipi

Katzenfreundin

Registrierungsdatum: 9. September 2012

Beiträge: 31

Abwesend bis?: ---

Themenstarter Themenstarter

9

Sonntag, 28. Oktober 2012, 08:44

Hallo liebe Katzenfreunde,



vielen Dank für eure Erfahrungsberichte.

Ich habe inzwischen auch den Rat bekommen, wenn ich reine Wohnungshaltung beibehalten möchte, bevorzugt ein Kitten zu nehmen, das Freigang gar nicht kennt.

Ich fande diesen Vorschlag logsich nachvollziehbar.

für das PanoCat von Ralf interessiere ich mich auch, ich habe nur noch keine Zeit gefunden, die Maße zu nehmen und Fotos zu machen.



Viele Grüsse

Ähnliche Themen

Moderatoren:

Keine Moderatoren vorhanden

Bisher haben 19 User diesen Thread gelesen