Freitag, 16. November 2018, 12:27 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Katzenstadel.de . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Nala

Katzenmami

Registrierungsdatum: 4. August 2009

Beiträge: 5 578

Themenstarter Themenstarter

1

Samstag, 22. August 2009, 20:35

Fehlernährung bei Katzen

Wer falsch frisst, wird krank. Das gilt auch für Katzen, da ihr Nahrungsbedarf ist sehr spezialisiert ist. Über die Grundstoffe Eiweiß, Fett und Kohlehydrate haben wir bereits berichtet, denn die
müssen in einem richtigen Verhältnis zueinander stehen. Ist die Nahrung
der Katze von minderer Qualität, zu einseitig oder nicht artgemäß,
spricht man von einer Fehlernährung. Eine falsche Ernährung macht die
Katze krank, und falsch ernährte junge Katzen sind besonders anfällig.
Die Widerstandskraft gegen Krankheiten wird abgeschwächt, Infektionen
werden begünstigt, ein Übergang von der Infektion zur Krankheit wird
erleichtert, der Krankheitsverlauf wird erschwert.
Der Körper bildet weniger oder keine Antikörper. Es kommt zu Entzündungen, zu Sekretionsbildungen, Ekzemen und Haarausfall.

Was ist falsche Ernährung?
  • Verfütterung von qualitativ minderwertigem Eiweiß: Katzen brauchen
    biologisch hochwertiges Eiweiß im Futter (z.B. Fleisch und Fisch). Sind
    im Futtereiweiß nicht genügend lebensnotwenige Aminosäuren enthalten,
    kommt es unter anderem zur Abmagerung, zu struppigem und glanzlosem
    Fell, zur Appetitlosigkeit, Teilnahmslosigkeit. Bei jungen Katzen kommt
    es zu Wachstumsverzögerungen.
  • Reine Fleischfütterung: Fleisch enthält zuwenig Kalzium, so dass
    ein Kalziummangel auftreten kann, mit der Folge, dass das Skelett der
    Katzenwelpen nicht genügen aufgebaut wird, und es kann zu
    Knochenbrüchen kommen.
  • Reine pflanzliche Ernährung: Katzen sind nun einmal Fleischfresser, bei reiner Pflanzenkost ohne Zusätze werden Katzen krank.
  • Übermäßiges Füttern von Leber: Sie kann zu einer
    Vitamin-A-Vergiftung mit Begleiterscheinungen wie Lahmen, Gelenkstarre,
    Knochenwucherungen und Verkrüppelungen führen
  • Zuviel Milch als Getränk. Kuhmilch enthält viel Milchzucker
    (Laktose), der von den Verdauungsfermenten der Katze nur unvollständig
    gespalten und absorbiert wird. Es kann zu schweren Durchfällen kommen.
  • Ausschließliche Fütterung von selbstbereitetem, gekochtem Futter.
    Durch langes Kochen werden unter anderem einige Vitamine ganz oder
    teilweise zerstört (z.B. die Vitamine A und B1). Es kommt zu
    Appetitlosigkeit, Infektionsanfälligkeit, zu gestörtem Sehvermögen,
    Wachstumsstörungen, eventuell zu Erbrechen und Krämpfen, die bis zum
    Tode führen können. Beim selbstbereitetem Futter ist die optimale
    Zusammensetzung oft ein Problem.

Da Katzen Gewohnheitstiere sind, sollte die Fütterung täglich zur
gleichen Zeit erfolgen, am besten morgens und abends. Die Katze stellt
sich schnell darauf ein.

Futterumstellungen müssen immer schrittweise erfolgen, am besten
innerhalb von 1-2 Wochen, Dabei wird die neue Nahrung zunächst in
kleineren, dann immer größeren Portionen unter die gewohnte Nahrung
gemischt.

Der Futterplatz sollte so gewählt sein, dass die Katze in Ruhe
fressen kann und nicht gestört wird. Bei Lärm, hektischem Hin und Her,
im Beisein Fremder oder kreischender Kinder frisst die Katze weniger.

Doch was nützen alle guten Vorsätze, seine Katze optimal füttern zu
wollen, wenn die „Hauptdarstellerin Katze” nicht mitspielt, wenn sie
ausschließlich 1-2 Trocken- oder Nassfuttersorten bevorzugt und sich
partout nichts anderes unterjubeln lässt? Gar nichts!
Liebe Grüße
Margot und die cats

Ähnliche Themen

Moderatoren:

typ-17

Bisher haben 5 User diesen Thread gelesen