Sonntag, 16. Dezember 2018, 05:34 UTC

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Katzenstadel.de . Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Nala

Katzenmami

Registrierungsdatum: 4. August 2009

Beiträge: 5 578

Themenstarter Themenstarter

1

Montag, 17. August 2009, 19:27

Schuppen im Fell

Es gibt, wie bei Menschen auch, einfach Tiere, die dazu neigen.

Ansonsten könnten mögliche Ursachen sein:


- trockene Heizungsluft
- Mangelerscheinungen (Vitamine z.B.)

- eventuelle Allergie/Hautkrankheiten
- Mangel an Omega 3 Fettsäuren
- (Vorübergehend beim) Fellwechsel
- Stress
- Flüssigkeitsmangel
-Schlechte Fellpflege
-Ektoparasiten
-Hautpilze
-Allgemeinerkrankungen
-Diabetes mellitus
-Autoimmunerkrankungen
-Mycosis fungoides


Helfen kann u.U.


- Bürsten, um die Durchblutung der Haut anzuregen. (z.B. mit
einem Massagehandschuh, wobei hier die

Meinungen auch wieder auseinander gehen, dass gerade das Kämmen die Produktion der Schuppen
wieder fördere....

- Pflanzliches Öl zum Futter geben. Empfohlen wird 1-2 mal die Woche
einen TL. Empfohlene Ölsorten:

Distelöl, hochwertiges Sonnenblumenöl, Lachsöl,
kalktgepresstes Olivenöl aber auch Margarine.

- Futterumstellung. Manchmal kann der Wechsel des Futters hilfreich
sein. Von z.B. Futter etwas "minderer" Qualität auf ein Futter,
welches qualitativ "besser ist" (kein fulminant hoher Getreideanteil).
Empfohlene Futtersorten: Royal Canin hair&skin, Hills Hairball Control.
(Ich persönlich habe die besten Erfahrungen mit Nutro Complete Care (grüne
Packung) gemacht. Super Fell und deutlich weniger bis keine Schuppen).
Natürlich kann auch eine Futtermittelunverträglichkeit Auslöser für Schuppen
sein.

- Zugabe von Biotin (z.B. Käsepaste von Gimpet mit Biotin oder
Biotintabletten vom Tierarzt), Hefetabletten mit Vitaminvormischung (z.B. von
Cats Country/ Cat fell ok Tabs), Efaderm-Tropfen (beim Tierarzt erhältlich),
Omega 3 Fettsäuren (Tierarzt) oder (frischer) Fisch (gibt es auch in der Dose:
z.B. Almo Nature, Miamor feine Filets, Schmusy). Beliebt ist bei vielen Katzen:
Lachs. Den kann man roh verfüttern oder in Wasser leicht dünsten. Die Brühe ist
ein leckerer Flüssigkeitslieferant.

- Generell gut für das Fell: Eigelb. Ein frisches, rohes
Eigelb 1-2 mal die Woche. Man kann es prima mit Wasser und /oder Sahne,
Naturjoghurt etc. verquirlen. So bekommen die Katzen einen extra Schub Wasser
noch dazu. Es gibt auch Futter mit Eigelb.

- Falls die Katze nicht genug trinkt: Wasser zusätzlich zum Futter
geben, Falls nicht vorhanden: Fresh flow, Trinkbrunnen versuchen aufzustellen,
um trinken attraktiv zu machen, Hefeflocken mit Wasser reichen, Sahne,
Naturjoghurt, Katzenmilch mit viel Wasser verdünnen und anbieten. Falls es
gefressen wird: Nassfutter reichen, falls das Tier mit Schuppen eher
Trockenfutter zu sich nimmt. Z.B. Eine Mahlzeit durch Nassfutter ersetzen.

Auf jeden Fall sollte das Tier einem TA vorgestellt werden. Wenn es sich um
Schuppen (und keinen Pilz z.B.) handelt, können die Tipps sicherlich
hilfreich sein.

Wichtig ist noch der Hinweis, dass Schuppen nicht "von
heute auf morgen" wieder verschwinden. Manchmal kann es einige Wochen oder
auch Monate dauern, bis die Haut wieder intakt ist. Deshalb nicht sofort
verzweifeln und gegebenfalls immer den Rat eines Tierarztes hinzuziehen.

Öl, Paste mit Biotin, Eigelb, Fisch kann auch langfristig bzw. auf
Dauer prophylaktisch zum Futter dazugegeben werden. Falls sich das Problem mit
den Schuppen reguliert hat, sollte man bei den fettigen Zusätzen die
Menge reduzieren (vor allem wenn das Tier zu Übergewicht neigt). Also
beispielsweise einmal die Woche etwas davon dazugeben. Die Käsepaste bekommen
meine regelmäßig als Leckerlie.











Liebe Grüße
Margot und die cats

Moderatoren:

Keine Moderatoren vorhanden

Bisher haben 11 User diesen Thread gelesen